JoJo Siwa: Feiert sie mit diesem Tweet ihr Coming-out?

JoJo Siwa wurde unter anderem als Star mehrerer Nickelodeon-Shows berühmt.
© Tinseltown/shutterstock.com, SpotOn

23. Januar 2021 - 16:18 Uhr

Spekulationen im Netz

Ist das ein Coming-out? Nickelodeon-Star Joelle Joanie "JoJo" Siwa ("Celebrate") scheint mit einem Tweet ihre Homosexualität bestätigt haben. Die 17-Jährige teilte am Freitag (22. Januar) ein Bild auf der Plattform, auf welchem sie ein T-Shirt mit der Aufschrift "BEST. GAY. COUSIN. EVER." (Dt. "BESTE. LESBISCHE. COUSINE. VON ALLEN.") trägt und schreibt dazu: "Meine Cousine hat mir ein neues T-Shirt geschenkt."

Außerdem fügte sie ihrem Twitter-Username ein Regenbogen-Emoji hinzu. Zwar bestätigt Siwa, die unter anderem durch YouTube berühmt wurde, nichts Konkretes, doch die Twitter-Gemeinde sieht ihren Tweet als klare Botschaft.

Innerhalb weniger Stunden erhielt der Tweet bereits knapp eine Million Likes sowie zahlreiche Retweets und Antworten. Darunter von Moderatorin Ellen DeGeneres (62), die mit einem Herz-Emoji kommentiert, sowie Promi-Blogger Perez Hilton (42), der ihr gratuliert und sie als "Gay-Ikone" bezeichnet.

In einem TikTok-Video singt sie Lady Gagas "Born This Way"

Schon zu Beginn der Woche hatte JoJo Siwa Fans mit mehreren TikTok-Videos auf sich aufmerksam gemacht, unter anderem singt sie in einem Video zu Lady Gagas (34) "Born This Way" die markante Textstelle "No matter gay, straight or bi, lesbian, transgendered life, I'm on the right track, baby, I was born to survive", zu Deutsch: "Egal, ob homo, hetero oder bi, lesbisch, transgender, ich bin auf dem richtigen Weg, Baby. Ich bin geboren um zu überleben." Das Video hat inzwischen über fünf Millionen Likes und knapp 300.000 Kommentare erhalten.

Mit ihrem Tweet und mehreren Retweets scheint Siwa die Spekulationen jetzt also zu bestätigen. Unter anderem teilte sie den Tweet einer Userin, die schrieb: "Wenn du denkst, JoJo Siwas Coming-out sei keine große Sache: Denk daran, dass es LGBT-Kids gibt, die ihre Videos sehen und sich jetzt nicht mehr so alleine mit ihrer Identität fühlen."

spot on news