Johannes Laschet über seine Ähnlichkeit zu Ryan Gosling: "Versuche, nichts groß zu kopieren"

05. Juli 2017 - 11:43 Uhr

"Ich bin ich und bleibe ich"

Eigentlich war es der große Tag seines Vaters - Armin Laschet trat sein Amt als neuer Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen an. Doch als sein Sohn Johannes den Düsseldorfer Landtag betrat, zog er plötzlich alle Blicke auf sich. Denn der 28-Jährige sieht dem Hollywoodstar Ryan Gosling zum verwechseln ähnlich. Nun hat sich der Jurastudent zum ersten Mal über den ganzen Wirbel um seine Person geäußert.

RTL hat mit ihm über seinen berühmten Doppelgänger gespochen. Johannes Laschet empfindet den Rummel um sein Aussehen eher als störend. "Ich bin ich und bleibe ich", sagte er im Interview. Er versuche gar nicht Ryan Gosling zu kopieren, trotzdem wird er ständig auf die Ähnlichkeit angesprochen. Das ein oder andere Mal geriet er so auch schon in die absurdesten Situationen. Das gesamte Interview sehen Sie im Video.

Der 28-jährige Sohn des CDU-Politikers studiert zur Zeit Jura und arbeitet nebenbei als Modeblogger. Auf seinem Instagram-Account folgen ihm über 30.000 Fans. Dort beschreibt sich selbst als Liebhaber klassischer Männerkleidung und postet regelmäßig seine Looks - im schicken Anzügen mit Hut, Kravatte, Einstecktuch und blank polierten Schuhen. 

2015 kam er bei dem Wettbewerb 'GQ Gentleman 2015' unter die letzten zehn Finalisten. Ansonsten ist nicht viel über den Politikersohn bekannt, außer, dass er viel Wert auf seine Privatsphäre legt.