Jörg Knörs Projekt: Hilfe für behinderte Kinder

13. Oktober 2015 - 15:34 Uhr

In Trier soll eine Anlaufstelle für Familien entstehen

Corinna leidet unter Spina bifida, bekannt auch als "offener Rücken". So ist die Zwölfjährige seit ihrer Geburt körperlich behindert und an den Rollstuhl gefesselt. Seit langem ist Jörg Knör Freund der Familie. Der Comedian hat Corinna über "Nestwärme e.V." kennen gelernt.

Der Verein mit Hauptsitz in Trier hilft Familien mit schwerstbehinderten und benachteiligten Kindern, ihren Alltag zu bewältigen. Jörg Knör: "Ganz dringend werden Spenden für den Ausbau der neuen Anlaufstelle benötigt. Nur dort kann dann noch mehr individuelle Hilfe für die betroffenen Familien angeboten werden."

Der Verein 'Nestwärme' hilft

Jörg Knörs Projekt: Hilfe für behinderte Kinder

In Deutschland leben rund 950.000 Familien und Alleinerziehende mit sozial benachteiligten Kindern, die soziale Auffälligkeiten, schwerste Behinderungen oder chronische Erkrankungen haben. Mit der großen psychischen, physischen und auch finanziellen Belastung, die Familien vor allem in den ersten Jahren tragen, sind diese meist völlig auf sich alleine gestellt und überfordert. Die herkömmlichen Hilfsangebote, die sich insbesondere auf die medizinische Pflege der Familien konzentrieren, decken nicht alle Bedürfnisse ab. Der Verein "Nestwärme" will Familien helfen und sie befähigen, eigenverantwortlich ihre Chancen zu erkennen, wahrzunehmen und zu entwickeln. Zum Wohle der benachteiligten Kinder und Familien soll eine Anlaufstelle entstehen, in der geholfen werden kann.

Das Haus am Balduinsbrunnen liegt mitten in Trier und hat eine hervorragende Infrastrukturanbindung. Hier sollen Eltern beraten werden, eine Ferienwohnung entstehen. Das "Nestwärme"-Team übernimmt die Pflege und Betreuung der Kinder in den Teilbereichen des Hauses, z.B. in der integrativen Kinderkrippe und für Jugendliche. Nach eingehenden Gesprächen, in denen alle Lebensbereiche der Familie durchgesprochen werden, legt die Familie gemeinsam mit dem Manager fest, welche Angebote sie während des Aufenthaltes wahrnehmen möchten.

Der Träger des Hilfsprojekts:

Nestwärme e.V.

Deutschland/ Trier: Jörg Knör