Jörg Kachelmann fordert Schmerzensgeld

© dpa, Ronald Wittek

13. Februar 2016 - 7:24 Uhr

Moderator verklagt die 'Bild'-Zeitung

Moderator Jörg Kachelmann fordert wegen Verletzung seiner Persönlichkeitsrechte von der 'Bild' und der 'Bild am Sonntag Schmerzensgeld in Millionenhöhe. Das berichtet 'Faz.net' "Wir können bestätigen, dass es Forderungen gibt, die sich etwa auf zwei Millionen Euro summieren", bestätigte Tobias Fröhlich, Sprecher der 'Bild'-Gruppe der Deutschen Presse-Agentur. Kachelmanns Anwalt Ralf Höcker wollte sich zu der Sachlage auf Anfrage nicht äußern.

Am Donnerstag hatte das Oberlandesgericht Karlsruhe den Haftbefehl gegen den Schweizer aufgehoben. Am Freitag war er nach 132 Tagen U-Haft wieder auf freien Fuß gekommen. Die Staatsanwaltschaft legt dem 52-Jährigen Vergewaltigung in einem besonders schweren Fall und Körperverletzung zur Last.

Er soll Anfang Februar seine frühere Freundin zum Sex gezwungen und mit einem Messer am Hals verletzt haben. Der Prozess beginnt vor dem Landgericht Mannheim am 6. September.

(Bild: dpa)