Am Mittwoch ab 17:30 Uhr

Amtsantritt von Joe Biden: Live aus Washington im RTL Aktuell Spezial

21. Januar 2021 - 8:28 Uhr

Im Video: Erste Rede von Joe Biden als US-Präsident

Joe Biden hat die Nachfolge von Donald Trump angetreten. Am Mittwochabend deutscher Zeit wurde Biden offiziell ins Amt eingeführt. RTL Aktuell war mit einem Spezial ab 17:30 Uhr live dabei. Alle Highlights und die weiteren Entwicklungen – in unserem Liveticker:

+++ Alle aktuellen Infos zu Bidens Amtseinführung im Liveticker +++

Livestream beendet

Biden wurde am Mittwoch als 46. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika vereidigt. Kulisse für die Zeremonie war die Westseite des US-Kapitols. Der Machtwechsel wird überschattet von Sorgen vor weiterer Gewalt nach der Erstürmung des Parlamentsgebäudes durch gewalttätige Trump-Anhänger am 6. Januar. Auch wegen der Corona-Pandemie ist dieses Mal vieles anders als sonst üblich.

Normalerweise werden die Amtseinführungen von Massen an Zuschauern begleitet. Dieses Jahr ist das Zentrum der Hauptstadt eine Hochsicherheitszone: Metallzäune, Beton-Barrikaden und Kontrollpunkte der Polizei wurden errichtet, um das Kapitol, das Weiße Haus und andere Bundesgebäude und zu schützen. Tausende Mitglieder der Nationalgarde sind im Einsatz. Wegen der Pandemie sind dieses Mal an der Westseite des Kapitols Stühle mit großem Abstand aufgestellt.

Letzter Abflug im Video: Donald Trump verlässt das Weiße Haus - zu den Klängen von YMCA

Dokumentation über Joe Biden auf TVNOW

Eine Dokumentation über den designierten US-Präsidenten finden Sie bei TVNOW – unter dem Titel: Wer ist Joe Biden?

Bidens Kursänderungen - bereits in den ersten Tagen als US-Präsident geplant

US-Präsident Joe Biden will die USA im Eiltempo auf einen neuen Kurs bringen und unmittelbar nach seinem Amtsantritt umstrittene Entscheidungen seines Vorgängers Donald Trump rückgängig machen.

In den ersten zehn Tagen werde Biden Dutzende Verordnungen erlassen und damit unmittelbar nach seiner Vereidigung am Mittwoch beginnen. Das ging aus einem internen Schreiben des künftigen Stabschefs im Weißen Haus, Ronald Klain, hervor, das Bidens Team am Samstag verbreitete. Für Tag eins sind die Rücknahme von Trumps Einreisestopp für Bürger aus mehreren überwiegend muslimisch geprägten Ländern und die Rückkehr der USA in das Pariser Klimaabkommen geplant, das Trump aufgekündigt hatte.

Biden übernimmt von Trump ein tief gespaltenes Land, in dem die Corona-Pandemie weiter wütet, die eine Erholung der angeschlagenen Wirtschaft erschwert und bestehende Ungleichheiten zwischen den ethnischen Bevölkerungsgruppen verstärkt. Im Hintergrund verschärft sich der Klimawandel, den Biden als "existenzielle Bedrohung" begreift. Viele seiner ersten Amtshandlungen zielen auf die Bewältigung dieser Krisen ab, machte der künftige Stabschef Klain deutlich. Die geplanten Maßnahmen in den ersten zehn Tagen seien erst der Anfang. Bis zum 1. Februar soll aber die Grundlage geschaffen sein, dass sich Amerika in die richtige Richtung bewege.