Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Der neue US-Präsident schreitet direkt zur Tat

Joe Biden kassiert sofort die ersten Trump-Gesetze!

22. Januar 2021 - 8:55 Uhr

Schon am ersten Tag begann Biden die Spuren von Trump auszuradieren

Die erste Amtshandlung des neuen US-Präsidenten Joe Biden? Die Demontage von besonders umstrittenen Entscheidungen seines Vorgängers Donald Trump. Biden leitete am Mittwoch die Rückkehr zum Klimaabkommen von Paris ein, stoppte den US-Austritt aus der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und hob ein Einreiseverbot für Menschen aus muslimisch geprägten Ländern auf. Nach wenigen Stunden wurde deutlich, Biden will das Weiße Haus zurück in die Zukunft holen und in einem gänzlich anderen Stil als Trump prägen.

+++ Mehr zur Amtseinführung im Liveticker +++

Ulrich Oppold in Washington: Bidens Tatendrang kommt bei den Amerikanern an

"Wir haben keine Zeit zu verlieren"

Das Oval Office ist bereits umdekoriert, der Teppich ist wieder blau statt beige und auf der Kommode hinter ihm, auf der Donald Trump vor allem Orden präsentiert hatte, stehen nun gerahmte Familienfotos – jetzt folgt die politische Renovierung. Joe Biden, frisch vereidigt, setzt sich Mittwochabend an den "Resolute Desk", an dem schon John F. Kennedy arbeitete. Vor ihm 17 weitreichende Dekrete und Vorschriften, die der 46. Präsident der Vereinigten Staaten bereits an seinem ersten Tag im Amt unterschreiben will.

"Wir haben keine Zeit zu verlieren" sagte Biden den Journalisten und Fotografen.

Im Video können Sie die Antrittsrede Joe Bidens in voller Länge sehen.

Rückkehr in das Klimaabkommen von Paris

Erstes Wahlkampfversprechen eingelöst: "Wir werden unsere Bündnisse reparieren und mit der Welt zusammenarbeiten." Kurz danach unternahm er die ersten Schritte dafür: Er leitete die Rückkehr in das Klimaabkommen von Paris in. Die USA waren Anfang November offiziell ausgeschieden - ein Jahr nachdem Trumps Regierung den Austritt aus dem historischen Abkommen erklärt hatte. Nun sollen die USA nach Angaben der UN ab dem 19. Februar wieder Teil des Vertrags werden. Biden will Amerika eigenen Aussagen zufolge zu einer führenden Nation beim Kampf gegen die Erderwärmung machen.

Corona-Pandemie: Biden setzt auf strikte Regeln

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie setzt Biden auch auf striktere Regeln - er ordnete für die nächsten 100 Tage eine Maskenpflicht an. Sie greift allerdings nur an Orten im Zuständigkeitsbereich des Bundes, beispielsweise in Gebäude von Bundesbehörden, Flugzeugen und Zügen sowie Bussen im Verkehr zwischen Bundesstaaten.

Biden erklärte den Kampf gegen die Pandemie zu einer seiner wichtigsten Aufgaben. Das Virus breitet sich in den USA noch immer unkontrolliert aus. Mehr als 400 000 Menschen sind bereits seit Beginn der Pandemie in den USA gestorben. In den kommenden Tagen wollte Biden weitere Maßnahmen zur Bewältigung der Krise ergreifen.

Migration: Baustopp für Trumps „Mauer“

Biden bewies am Mittwoch auch, dass er vom rigorosen Anti-Migrations-Kurs Trumps abrücken will. Er hob das von Trump verfügte Einreiseverbot für Menschen aus mehreren überwiegend muslimisch geprägten Ländern auf. Wenige Stunden nach seiner Vereidigung schickte Biden zudem einen Gesetzesentwurf an den US-Kongress. Nach Angaben der neuen Sprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki, ist darin unter anderem vorgesehen, dass Menschen ohne Aufenthaltserlaubnis in den USA die Chance auf einen Aufenthaltstitel bekommen sollen - und auf lange Sicht auch die US-Bürgerschaft.

Biden entzog darüber hinaus einem Herzensprojekt Trumps die Finanzierungsgrundlage: dem Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko.

"Ich werde ein Präsident für alle Amerikaner sein"

January 20, 2021, Washington, District of Columbia, USA: United States President Joe Biden makes remarks during Celebrating America, a primetime program to welcome a New Era of Leadership in celebration of the Inauguration of Joe Biden as President o
Joe Biden hat am Mittwochabend um 18 Uhr (deutsche Zeit) die Amtsführung übernommen.
© imago images/ZUMA Wire, Biden Inaugural Committee Via Cn via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Biden trat sein Amt mit einem Aufruf zu Einheit und Versöhnung an - was ebenfalls im Kontrast zu seinem Vorgänger stand. "Ich werde ein Präsident für alle Amerikaner sein", versprach Biden bei seiner Antrittsrede vor dem hochgesicherten US-Kapitol. Neben dem dramatischen Politikschwenk offenbaren diese ersten Stunden Bidens als Präsident aber auch einen ganz neuen Ton, einen neuen Stil. Da wird gelacht, an die Seele appelliert, an Optimismus, Aufrichtigkeit und eine Arbeitsmoral, wie es in den letzten vier Jahren verloren gegangen war. Gefeiert werde nicht der Sieg eines Kandidaten, sondern eine ganz neue Zukunft.

rtl.de/ dpa

Auch interessant