Jochen Schropp musste seine Familie für TV-Show anlügen

Jochen Schropp
© BANG Showbiz

29. Oktober 2020 - 10:30 Uhr

Jochen Schropp musste seine Familie für TV-Show anlügen.

Gestern wurde die zweite Folge der dritten Staffel 'The Masked Singer' gezeigt. Besonders auffällig da: Der Hummer, in dem Schauspieler Jochen Schropp steckte! Doch dass er unter dem Kostüm war, musste er lange geheimhalten. Und das war gar nicht so leicht, wie er danach im Interview mit 'ProSieben' erklärte: "Es war wahnsinnig schwer, das geheim zu halten. Ich habe mir irgendwelche Projekte ausgedacht, die es nie geben wird und auch nie gab. Da muss ich ehrlich sagen: Ich weiß nicht, wie ich das die nächsten Wochen durchgehalten hätte. Ich bin ein bisschen glücklich, dass ich niemanden mehr anlügen muss. Meine Mutter habe ich heute noch angelogen und viele enge Freunde auch. Das fand ich schon hart." Nach der Demaskierung sagte er: "Ich bin einerseits traurig, andererseits erleichtert. Es geht mir ganz, ganz viel und gleichzeitig gar nichts durch den Kopf im Moment. Aber ich bin total erleichtert und froh, dass die Performance so geklappt hat wie ich mir das gewünscht habe. Und deswegen gehe ich mit einem Lächeln im Gesicht."

Das Besondere an der Show sei für ihn: "Dass hier die unterschiedlichsten Leute zusammenkommen und dass jeder mit so viel Leidenschaft dabei ist. Die wenigen Eingeweihten der Produktion, die von meiner Identität wussten, haben mir so viel Kraft und Unterstützung gegeben, das ist wirklich etwas Besonderes und nicht selbstverständlich. Ich bin immer mit einem Lächeln im Gesicht an den Leuten vorbeigegangen, auch wenn sie unter meiner Maske gar nicht sehen konnten, dass ich lächle."

BANG Showbiz