Joachim Llambi tanzt bei AWZ mit einem Mann!

"Let's Dance"-Juror Joachim Llambi tanzt mit Silvan-Pierre Leirich ("Richard Steinkamp")

17. Mai 2011 - 10:03 Uhr

"Let's Dance"-Juror Joachim Llambi im Interview

Einen Tag vor dem großen Finale der RTL-Tanzshow "Let's Dance" hat Juror Joachim Llambi noch einen weiteren TV-Einsatz: Am Dienstag, 17. Mai 2011, bringt er bei AWZ als smarter Tanzlehrer dem Brautpaar Claudia und Richard den Hochzeitswalzer bei.

Herr Llambi, Sie haben sich die Szenen aus AWZ, in denen Sie den Serienfiguren Claudia und Richard den Hochzeitswalzer beibringen, schon angesehen. Wie haben sich die beiden beim Tanzen angestellt?

Joachim Llambi: Claudia, also Heike Trinker, hat ein bisschen mehr Affinität zum Tanzen. Richard, also Silvan-Pierre Leirich, stellte sich etwas ungeschickter an. Wenn er allerdings noch ein bisschen länger trainiert, könnte er vielleicht doch noch zum Tanzbär werden. Der Walzer klappte am Ende schon ganz ordentlich.

Was haben Sie als erstes gedacht, als Sie für die Rolle bei AWZ angefragt wurden?

Joachim Llambi: Eine neue Challenge! Es hat mich unheimlich gereizt, weil ich noch nie vorher geschauspielert habe. Ich sagte mir: Warum nicht? Es hat unheimlich viel Spaß gemacht.

Wie viele Punkte würden Sie sich selbst als Schauspieler geben?

Joachim Llambi: Ich vergebe mir gar keine Punkte, das wäre ja gruselig. Das gibt es nicht bei "Let's Dance" und das gibt es auch nicht bei AWZ. Ich habe es mir schlimmer vorgestellt. Ich bin natürlich nicht so geübt wie die Schauspieler, aber es macht Spaß, mir die Szenen, in denen ich mitspiele, anzugucken.

Beim Tanzunterricht muss man auch dem Mann die Tanzschritte zeigen. Wie war es, mit Silvan-Pierre Leirich zu tanzen?

Joachim Llambi: Beim Tanzen ist es üblich, dass der Tanzlehrer auch mit dem Mann tanzt und ihm zeigt, wie das funktioniert. Ich glaube, für Silvan-Pierre Leirich war das eine wirklich lustige Nummer. Am Anfang hat er etwas blöd geguckt, aber dann hatte ich den Eindruck, dass es ihm auch Spaß gemacht hat.

Wie fanden Heike und Silvan die Arbeit mit Joachim Llambi?

Heike Trinker, wie waren die Tanzszenen mit Herrn Llambi?

Heike Trinker: Gerade beim Walzer geht es sehr darum, dass der Mann führt. Man muss sich zum Beispiel auf den Mann verlassen können, wenn man in die Drehung geht. Da habe ich bei Herrn Llambi sofort gesehen, dass er ein Vollprofi ist. Da konnte ich mich einfach reinfallen lassen, es hat richtig viel Spaß gemacht.

Tanzen Sie auch privat gern?

Heike Trinker: Seltener. Früher habe ich mehr getanzt. Im letzten Jahrhundert, mit 14, habe ich einen Tanzkurs gemacht, Jive, Cha Cha Cha und so weiter gelernt. Aber das tanzt man ja heute so nicht mehr. Freestyle finde ich aber auch sehr gut.

Haben Sie sich die aktuelle Staffel von "Let's Dance" angeschaut?

Heike Trinker: Ja, Herr Llambi hat mich inspiriert. Ich finde die Kandidaten sehr interessant und ich war auch in der Sendung. Jetzt bin ich gespannt, wer gewinnt.

Silvan-Pierre Leirich, wie erging es Ihnen beim AWZ-Hochzeitstanz? Es sah ja sehr witzig aus …

Silvan-Pierre Leirich: Witzig ist das richtige Stichwort. Ich bin sehr froh, dass wir einen Lehrer wie Herrn Llambi hatten, weil ich nicht der geborene Tänzer bin, sondern mehr der kanadische Waldbrandaustreter. Da war es eine große Hilfe, dass wir so eine Koryphäe am Set hatten.

Also mussten Sie beim schlechten Tanzen ausnahmsweise nicht schauspielern?

Silvan-Pierre Leirich: Nein, da habe ich eigentlich nur mich selbst gespielt.