Die Zweifel sind weg

Jetzt ist Jenny Elvers doch froh Single zu sein!

02. April 2020 - 16:21 Uhr

Plötzlich ist solo sein für Jenny doch toll!

Corona: Das heißt für alle Menschen aktuell zuhause zu bleiben. Für Singles ist das oft besonders schwer. Das merkt auch Schauspielerin Jenny Elvers (47). Zu Beginn der Corona-Krise wünscht sie sich noch einen Partner an ihrer Seite. Das ist jetzt anders! "Ich kann mich unterhalten", freut sie sich. Woher der plötzliche Sinneswandel kommt, erzählt Jenny ganz unverblümt im Video.

In der häuslichen Quarantäne lebt es sich gar nicht schlecht

Eigentlich ist es doch ganz nett. Im Jogginganzug frühstücken und ein bisschen später aufstehen, um zur Arbeit zu gehen. So eine Corona-Qurantäne hat was für sich. Findet auch Jenny: "Ich denke immer, dass aus einer Krise was Neues entstehen kann. Ich versuche da immer, dem Ganzen noch was Positives abzugewinnen." Gute Einstellung! Wie geht das? "Man muss sich zuhause beschäftigen", erklärt die Schauspielerin.

„Ich werde nicht in eine Depression verfallen!“

Allerdings fehlt ihr eine Sache doch: "Ich bin ja wirklich sehr sportlich und das fehlt mir schon sehr, diese Bewegung an sich." Dafür fährt sie jetzt regelmäßig Inliner und Fahrrad und sorgt damit bestimmt für einen straffen Sommer-Body. Eines ist ihr klar: "ich werde jetzt nicht in eine Depression verfallen!" Daran können sich viele ein Beispiel nehmen.