Jetzt also doch: Donald Trump trifft Kim Jong-un

Das Treffen steht: Donald Trump will sich mit  Kim Jong-un am 12. Juni treffen.
© REUTERS, REUTERS FILE PHOTO, HK/LIM

01. Juni 2018 - 21:23 Uhr

Treffen für den 12. Juni geplant

Das Gipfeltreffen zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un soll nun doch am 12. Juni stattfinden. Trump hatte das Treffen eigentlich abgesagt - jetzt erklärte er in Washington, dass es doch dazu kommen werde. Die Begegnung finde im asiatischen Singapur statt, so Trump.

Trump: "Wir werden ein Verhältnis aufbauen"

Eine Rolle rückwärts: Erst die große Ankündigung, sich nach langer Funkstille zwischen den USA und Nordkorea mit Kim Jong-un treffen zu wollen. Dann sagte der US-Präsident das Treffen vergangene Woche überraschend ab. Trump erklärte es einige Tage später doch wieder für möglich. Jetzt die erneute Zusage nach einem Treffen mit dem nordkoreanischen Unterhändler Kim Yong Chol. "Ich denke wir werden ein Verhältnis aufbauen und das wird am 12. Juni beginnen", sagte Trump. Möglicherweise ausschlaggebend für die Zusage: Kim Yong Chol - häufig als rechte Hand des nordkoreanischen Machthabers beschrieben - hatte dem Präsidenten einen Brief von Kim Jong Un übergeben.

Die USA hoffen, Nordkorea dazu bewegen zu können, sein Atomprogramm komplett und überprüfbar abzubauen - und das möglichst rasch. Nordkorea will aus der internationalen Isolation heraus, um über Außenhandel und Investitionen Wohlstand zu generieren. Dafür muss es die von den USA durchgesetzten Wirtschaftssanktionen abschütteln.

Quelle: DPA, RTL.de