Erstmals mit neuem Nachnamen

Jessica Haller: Mit diesem Problem hat sie nach der Hochzeit zu kämpfen

Jessica und Johannes Haller
Jessica und Johannes Haller
© Instagram/jessica_haller

25. Januar 2022 - 7:35 Uhr

Hinter Jessica Haller (31) und ihrer Familie liegen aufregende zwei Monate: traumhafte Schnee-Hochzeit in Österreich, Taufe der kleinen Hailey-Su, das erste Weihnachtsfest als Familie und luxuriöse Flitterwochen in Mexiko. Doch eine Sache bereitet der 31-Jährigen noch Probleme.

"Wirklich sehr ungewohnt“

Frisch erholt zurück aus den Flitterwochen in Mexiko, meldet sich die frisch vermählte Jessi bei Instagram zu Wort und lässt die vergangenen aufregenden Wochen noch einmal Revue passieren. "Es war eine so wunderschöne Zeit. Ich könnte jetzt in Tränen ausbrechen, was wir in den letzten zwei Monaten erlebt haben.", berichtet Jessi.

Doch eine Sache bereitet ihr nach der Hochzeit noch Schwierigkeiten: "Es ist jetzt auch auch ganz offiziell das allererste Mal, dass ich mich auf Instagram als Jessica Haller zeige. Wirklich sehr ungewohnt", findet sie ehrlich Worte.

"Es passiert immer noch, dass ich als Jessica Paszka unterzeichnen will." Die Entscheidung, welchen Nachnamen sie nach der Hochzeit tragen werden, hatten sich Jessi und Johannes vor der Hochzeit nicht leicht gemacht. Dennoch ist die 31-Jährige glücklich und stolz jetzt den Namen ihres Mannes zu tragen.

Jetzt hofft die Ex-Bachelorette, dass sich auch ihre Community mit ihrem neuen Namen anfreunden kann. Aber das sollte doch das kleinste Problem sein. (jve)

Im Video: So romantisch war die Winterhochzeit von Johannes und Jessi Haller