Zahl auf der Waage bedeutet ihr aber gar nicht so viel

Jessica Haller: So hat sie 30 Kilo nach der Geburt von Hailey-Su verloren

Jessica Haller superheiß und schlank in Mexiko.
Jessica Haller superheiß und schlank in Mexiko.
Instagram/ jessica_haller

30 Kilo hat Jessica Haller zugenommen, während sie mit Töchterchen Hailey-Su schwanger war. Neun Monate nach der Geburt ist die 31-Jährige wieder schlank und fit. In einer Instagram-Fragerunde verrät Jessicas ihren Follower jetzt, wie sie das geschafft hat.

Jeden Tag 40 Minuten Sport

Jessica Haller verrät, wie sie nach Hailey-Sus Geburt abgespeckt hat.
Jessica Haller verrät, wie sie nach Hailey-Sus Geburt abgespeckt hat.
jessica_haller / Instagram

Nein, dies vorweg, die berühmten guten Gene haben Jessica Haller beim Kampf gegen die Babypfunde nicht geholfen. „Meine Gene sind nicht die besten und außerdem habe ich eine Schilddrüsenunterfunktion, weshalb die Abnahme gar nicht so easy war“, gesteht Jessica in ihrer Story.

Sport und eiserne Disziplin waren daher angesagt: „Ich habe fast jeden Tag (6 Mal die Woche) mindestens 40 Minuten Sport gemacht, gesund gegessen, viel Wasser getrunken.“ Außerdem war sie viel mit Hailey spazieren und habe natürlich auch auf ihre Ernährung achten müssen. Die Kilos seinen also nicht „einfach so“ verschwunden, sondern dank „viel Durchhaltevermögen“.

Gerade habe sie zudem wieder mit Intervall-Fasten begonnen, dabei würden bei ihr die „Pfunde auch immer purzeln“.

Im Video: Hailey-Su sagt schon „Mama“

So süß klingt Jessica Hallers Tochter Hailey-Su spricht
00:54 min
Hailey-Su spricht
So süß klingt Jessica Hallers Tochter

30 weitere Videos

Jessica verrät ihr aktuelles Gewicht

Jessica Haller verrät ihr aktuelles Gewicht.
Jessica Haller verrät ihr aktuelles Gewicht.
jessica_haller / Instagram

Jetzt wiegt Jessica wieder so wenig wie vor ihrer Schwangerschaft. 62 Kilo. Doch die Zahl auf der Waage sei gar nicht so wichtig, wie sie schreibt: „Viel wichtiger ist, wenn ich wieder sportlich fit bin und wieder Gewichte stemmen kann und meine Muskeln wachsen. Und ich nicht gleich wieder Rückenschmerzen bekomme.“

Bereits im September 2021 hatte Jessica verraten, dass sie sich mit dem Abnehmen keinen Druck machen wolle. Und, dass sie mit den Veränderungen ihres Körpers durch die Schwangerschaft gelassen umgeht. So gestand sie ganz offen, dass ihr Brüste jetzt halt „hängen“. Auf die Frage eines Followers, ob eine OP für sie in Frage käme, schriebt sie damals: "Hängebrüste hin oder her, ich lieb mich mit all meinen Veränderungen. Und wenn ich irgendwann mal etwas ändern möchte, dann ist es auch okay." (csp)