Verdacht auf wiederholte Körperverletzung an Ex-Freundin

Staatsanwaltschaft klagt Jérôme Boateng an

FUSSBALL 1 BUNDESLIGA SAISON 2019 2020 SUPERCUP FINALE Borussia Dortmund FC Bayern Muenchen 03 0
FUSSBALL 1 BUNDESLIGA SAISON 2019 2020 SUPERCUP FINALE Borussia Dortmund FC Bayern Muenchen 03 0
© imago images / ULMER Pressebildagentur, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

04. September 2019 - 12:00 Uhr

Verdacht der gefährlichen Körperverletzung

Die Staatsanwaltschaft München ermittelt gegen Bayern-Star Jérôme Boateng wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung an seiner ehemaligen Lebensgefährtin. In einem Fall hat die Staatsanwaltschaft bereits Anklage gegen den Ex-Nationalspieler erhoben, in einem zweiten ermittelt die Polizei noch. Zuerst hatten WDR und Süddeutsche Zeitung über die Vorfälle berichtet.

Ermittlungen laufen bereits seit 2018

Wie die Staatsanwaltschaft München gegenüber RTL.de bestätigte, hatte das Dezernat München I im ersten Fall bereits seit Herbst 2018 gegen Boateng ermittelt und am 11. Februar 2019 wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung Anklage beim Amtsgericht München erhoben.

Stand sei, "dass das Verfahren noch nicht eröffnet wurde, dass aber die Nebenklage der Geschädigten S. zugelassen wurde", so Oberstaatsanwältin Anne Leiding gegenüber RTL.de. Offensichtlich, so berichten WDR und SZ, hat das Amtsgericht weitere Ermittlungen angeordnet.

Der mutmaßliche zweite Übergriff liegt erst zwei Wochen zurück. "Überdies ermittelt die Polizei derzeit in einem weiteren Fall des Verdachtes der Körperverletzung zum Nachteil der gleichen Geschädigten wegen eines Vorfalls von vor zwei Wochen", bestätigte Leiding.

Nachricht kommt am 31. Geburtstag

Boateng und seine frühere Partnerin waren laut SZ zehn Jahre lang ein Paar und haben zwei gemeinsame Kinder.

Noch am Dienstagmorgen, dem Tag seines 31. Geburtstags, hatte Boateng bei Instagram Fotos gepostet, auf denen er fröhlich mit seinen Töchtern Lamia und Soley tanzte. Am Nachmittag traf ihn dann die harte Realität.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Boatengs Anwalt streitet Vorwürfe ab

Die Anwaltskanzlei, die Boateng vertritt, erklärte laut "Tagesschau.de", es gehe um einen privaten Sachverhalt, der im Wesentlichen auf unbewiesenen Behauptungen Dritter beruhe.