Verteidiger reist wegen privater Gründe vorzeitig nach München

Jérôme Boateng verlässt Bayern-Trainingslager

© Bongarts/Getty Images, Bongarts, XX

23. Juli 2019 - 16:04 Uhr

Überraschende Abreise

Jérôme Boateng hat nach dem 3:1-Testspielerfolg gegen Real Madrid das Bayern-Trainingslager in den USA verlassen. Anlass seien "private Gründe", teilte der Club mit. Wie die Bild berichtet, handelt es sich aber weder um einen Trauerfall noch um einen möglichen Wechsel des 30-Jährigen.

Boateng spielt gegen Real 90 Minuten durch

Der ehemalige Nationalspieler zeigte im zweiten Spiel der Vorbereitung gegen Real Madrid erneut eine gute Leistung. Sofort danach trat er den Weg zurück nach München an. Dort soll er individuell trainieren und am 25. Juli wieder zur Mannschaft stoßen.

Bayern-Bosse loben Boateng

Zuletzt gab es immer wieder Wechselgerüchte um den Innenverteidger, der in der Endphase der letzten Saison teilweise lustlos wirkte. So hatte ihm Präsident Uli Hoeneß kürzlich einen Wechsel nahegelegt. Doch nun die Kehrtwende? In den USA zeigte sich Boateng topfit und bekam Lob von allen Seiten. "Er hat das gut gemacht, er hat sich top vorbereitet auf diese Reise. Er kam mit bestem Gewicht und schon einer gewissen Fitness. Da ist sicherlich noch nicht das letzte Wort gesprochen", erklärte Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge. Auch für Trainer Niko Kovac waren die ersten Eindrücke von Boateng positiv: "Großes Lob, großes Kompliment. Sportlich gesehen bin ich mit ihm sehr zufrieden." Ob Boateng also doch noch eine Zukunft bei den Bayern hat, zeigen die nächsten Wochen.