Jennifer Elvers' Biographie über ihre Alkoholsucht: "Ich schämte mich. Fürchterlich"

4. September 2018 - 8:48 Uhr

Jenny Elvers veröffentlicht am 10. September ihre Biografie

"Ich war ein zitterndes, kotzendes Wrack" - schonungslos und ungeschönt schreibt Schauspielerin Jenny Elvers (46) in ihrer Biografie "Wackeljahre - Mein Leben zwischen Glamour und Absturz" über ihre Alkoholsucht. Und nimmt dabei buchstäblich kein Blatt vor den Mund. 

"Ich schämte mich. Fürchterlich"

Ihr peinlicher Auftritt im September in der NDR-Sendung "Das!" brachte alles ins Rollen und machte Jenny Elvers' Probleme öffentlich. Danach begab sie sich in einen Entzug.

Rückblickend betrachtet, war es die wohl schlimmste Phase ihrer Alkoholabhängigkeit. "Ich begann, mir im Supermarkt bald gleich zwei Flaschen Wodka zu kaufen. Ich brauchte mittlerweile das beruhigende Gefühl zu wissen, dass überall immer eine Flasche greifbar war. Ich fühlte mich wie eine Kriminelle, weil ich mir den Alkohol heimlich beschaffte. Ich schämte mich. Fürchterlich", zitiert die "Bild" aus Elvers' Biografie, die offiziell am 10. September erscheinen wird.

Darin rechnet die heute 46-Jährige mit ihrem alten, alkoholkranken Ich drastisch ab: "Tag für Tag guckte mir ein zitterndes kotzendes, wackeliges Wrack mit Herzrasen im Spiegel entgegen. Mit stechenden Schmerzen und Schweißausbrüchen kroch ich zur schmerzlindernden Flasche." Trinken gegen die Entzugserscheinungen, das bestimmte damals ihren Alltag.

Sohn Paul gab ihr viel Kraft

Von der Roten-Teppich-Schönheit zum aufgequollenen Alkohol-Wrack. Dabei hatte ihre Karriere damals so rosig angefangen: Mit 18 wurde sie in der Nähe von Lüneburg zur Heidekönigin gewählt. Danach besuchte sie Schauspielschulen in Berlin, Hamburg und Los Angeles. Es folgten TV-Jobs in den 90er Jahren. In dieser Zeit machte sie auch mit Beziehungen zu "Fanta 4"-Sänger Thomas D, Schauspieler Heiner Lauterbach und "Big Brother"-Veteran Alex Jolig, mit dem sie einen Sohn hat, von sich reden. 2003 heiratete sie ihren Manager Goetz Elbertzhagen. Und für den hielt sie, wie sie schreibt, "außen die Fassade der treusorgenden Ehefrau und Mutter, der erfolgreichen Schauspielerin aufrecht, innen war ich die heimliche Trinkerin. Eine charakterlose Alkoholikerin, die sich zugrunde richtete."

2013 ging die Beziehung zu Goetz Elbertzhagen in die Brüche. Wohl auch, weil sich wegen Jennys Sucht vieles um Probleme drehte. Doch kam, was wollte: Seit ihrem Aufenthalt in einer Entzugsklinik 2012 hat sie, laut eigener Aussage, keinen Alkohol mehr angerührt. Eine große Hilfe war ihr in dieser Zeit auch immer ihr Sohn Paul (17), der ihr viel Kraft gab. Ihm widmete sie ihre Biografie.

Hilfe bei Alkoholproblemen

Haben Sie oder jemand ihres Umfelds Problem mit Alkohol? Die Telefonseelsorge bietet Ihnen online (www.kenn-dein-limit.de) und unter den Nummern 0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222 kostenlose und anonyme Beratung rund um die Uhr und kann Ihnen ebenfalls geeignete Beratungsstellen nennen.