Jenke - Ich bleibe über Nacht: Zu Besuch bei Marteria und Jo Splichal

Jenke zu Besuch bei Jo Splichal
Jenke zu Besuch bei Jo Splichal

27. November 2014 - 15:24 Uhr

Jo Splichal und sein Gastronomie-Imperium

In "Jenke – Ich bleibe über Nacht!" besucht der RTL-Reporter Jenke von Wilmsdorff außergewöhnliche Menschen in ihrem privaten Umfeld. Jenkes Ziel ist es dabei stets, auch "über Nacht" zu bleiben. In der zweiten Folge klopft er bei Marteria und Jo Splichal an.

Er ist einer der wenigen Deutschen, der es in den USA wirklich geschafft hat: Jo Splichal hat sich in Amerika ein Gastronomie-Imperium aufgebaut. Er beschäftigt rund 5.000 Mitarbeiter, besitzt über 70 Restaurants - von der Hotdog-Bude im Disneyland oder im Rockefeller-Centre bis zum Sterne-Restaurant in Hollywood. Jenke von Wilmsdorff besucht den Sterne-Koch mit schwäbischen Wurzeln für 24 Stunden in seinem Zuhause in Los Angeles und erfährt, dass Geld nicht automatisch glücklich macht. Denn seit der Scheidung von seiner Frau ist er viel zu oft allein in seiner Villa.

Im Tourbus von Marteria

Der Rapper Marteria hat in Deutschland schon richtig abgeräumt: Nummer 1-Hit mit "Lila Wolken", ausverkaufte Tournee, Platin-Album. Trotz seiner erst 31 Jahre hat Marteria bereits ein bewegtes Leben hinter sich. Aufgewachsen im Rostocker Problemviertel Lichtenhagen, spielt er sich in die deutsche U17-Nationalmannschaft. Seine Profikarriere als Fußballer ist vorgezeichnet. Doch bei einer Reise in die USA wird er in New York vom Fleck weg von einer Modelagentur unter Vertrag genommen. Er reist gut gebucht um die Welt. Bis er sich überlegt, als Rapper weitermachen zu wollen.

Jenke trifft ihn beim Summerjam-Openair-Festival, wo er als Hauptact vor 30.000 Zuschauern auftritt. Kurzerhand baut Marteria den RTL-Reporter als Tänzer in die Show ein. Ein unvergesslicher Auftritt… Nach dem Konzert geht's in das Allerheiligste der Musik-Stars: Die Nacht verbringen die beiden im Tourbus auf dem Weg zum nächsten Auftritt.

Auch interessant