Jeder zweite Deutsche hat Angst um die Zukunft seiner Kinder

01. Juni 2017 - 13:16 Uhr

Das ist die größte Angst der Deutschen

Bekommt mein Kind die bestmöglichste Ausbildung? Wird es durch falsche Freunde beeinflusst? Wird mein Kind glücklich? Fragen, die sich eigentlich jedes besorgte Elternteil irgendwann einmal stellt. Laut der aktuellen 'Forsa'-Umfrage ist das die größte Angst der Deutschen: Die Sorge, um die Zukunft der Kinder. Doch welche Ängste sind das genau? Und wie sollten Eltern damit umgehen? Wir haben mit einer Mutter gesprochen.

"Man möchte seine Kinder behüten, aber man muss ihnen auch vertrauen"

Nicole Bangé macht sich viele Gedanken um die Zukunft ihrer 14-jährigen Tochter Chantal - auch weil die beiden in einem Bezirk wohnen, in dem viele sozial schwache Menschen leben. "Ich mache mir einfach Sorgen, dass meine Tochter in diese Schublade gerät. Und ich möchte einfach, dass sie ihr Leben leben kann und nicht auf ihr sozial schwaches Umfeld reduziert wird." Erike Kunow ist Mutter zweier Söhne und macht Nicole Mut. Sie selbst hat ihre Jungs nie unter Leistungsdruck gesetzt und ihren Berufsweg offen gelassen. Wenn mal eine Arbeit nicht gut ausfiel, war es der ehemaligen Schulleiterin jedoch wichtig, dass ihre Söhne das Thema im Nachhinein wirklich verstanden haben. "Wenn es beim ersten Versuch nicht gleich klappt, dann darf man sich nicht entmutigen lassen. Es gibt so viele Wege, die nach Rom führen und dann letztlich auch zu einem Berufswunsch, der für einen den richtigen Weg aufzeigt", so Kunow.

Doch Nicole macht sich nicht nur Sorgen um Chantals berufliche Zukunft: Es ist auch immer wieder das Thema Terror, das sie nicht loslässt. Mit ihrer Tochter spricht sie über den Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin. Immer wieder wird ihr bewusst, dass auch Chantal dort hätte sein können. Und sie hätte ihre Tochter nicht beschützen können. Kunow versteht die Angst, macht der Mutter aber auch bewusst, dass man sich davor nicht unterkriegen lassen darf. "Man möchte seine Kinder behüten. Und man kann sie schlecht loslassen. Aber man muss auch lernen ihnen Vertrauen zu schenken."

Eins ist definitiv klar: Viele Mütter haben ähnliche Sorgen, wenn es um die Zukunft ihrer Kinder geht. Glück allgemein, das Berufsleben und die Angst vor Terror sind Themen, die Eltern am Meisten beschäftigt.

Und wie denken Sie darüber? Hier können Sie Ihre Antworten mit den Ergebnissen der 'Forsa'-Umfrage vergleichen: Wie denkt Deutschland? Die große RTL-Forsa-Umfrage