Jede vierte Online-Bewertung gefälscht

Branchenkenner schätzen, dass 20 bis 30 Prozent der Produktbewertungen im Internet gefälscht sind.

01. März 2016 - 12:05 Uhr

Firmen beauftragen Fälscherwerkstätten

Egal ob Handys, Fernseher, Versicherungen oder Restaurants: Zu allem findet der Nutzer im Internet zahlreiche und vor allem vermeintlich nützliche Bewertungen. Im besten Fall sind diese Bewertungen von Kunden, die ihre Erfahrungen mitteilen. Laut Fachzeitschrift 'Audio Video Foto Bild' ist jedoch jeder vierte Kommentar gefälscht. Angeblich werden Firmen extra damit beauftragt, manipulierte Einträge zu erstellen, um das Produkt positiv anzupreisen.

Branchenkenner schätzen laut der Zeitschrift, dass 20 bis 30 Prozent der Produktbewertungen im Internet gefälscht seien. Und die Betrüger zu erkennen ist für Verbraucher kaum möglich. Zwar könnten etwa besonders viele Bewertungen eines Nutzers in kurzer Zeit oder extrem lange Texte voller Herstellerangaben und PR-Floskeln Hinweise auf Fälschungen sein. Für die meisten Käufer dürfte es aber zu aufwendig sein, Kommentare auf all diese Faktoren zu prüfen.

So erkennen Sie falsche Bewertungen

Um falsche Bewertungen zu entlarven und sich vor dem Internet-Schummel zu schüzen, gilt es, einige Tipps zu beherzigen.

1. Grundsätzlich sollten Sie bei Internetbewertung auf die Menge der abgegeben Kommentare achten. 10 bis 15 sollten es schon sein.

2. Skepsis ist angesagt, wenn ein Produkt ausschließlich (übertrieben) positive Bewertungen erhalten hat.

3. Vorsicht, wenn sich die Bewertungen im Schreibstil ähneln oder wortgleich auf vielen Portalen auftauchen.

4. Besuchen Sie immer mehrere Bewertungsportale und vergleichen Sie die jeweiligen Kommentare.

5. Besonders bei teueren Produkten sollten Sie sich nicht ausschließlich auf Kundenbewertungen verlassen. Ziehen sie stattdessen zusätzlich auch seriöse Testergebnisse heran.