RTL News>

Javier Bardem: Judi Dench hat ihm vergeben

Javier Bardem: Judi Dench hat ihm vergeben

Javier Bardem: Judi Dench hat ihm vergeben
Javier Bardem
BANG Showbiz

Javier Bardem witzelte, dass ihm Dame Judi Dench mittlerweile vergeben habe, dass er im Film ihre James-Bond-Figur tötete.

Der 52-jährige Star spielte im Jahr 2012 in dem Bond-Film 'Skyfall' den Bösewicht Raoul Silva und war dabei für den Tod von Judis Charakter der M verantwortlich, was ein Vorfall war, wegen dem er sich schrecklich schuldig fühlte.

In einem Gespräch mit der Baz Bamigboye-Kolumne der 'Daily Mail'-Zeitung verriet Javier: "Mit Judi fühlte ich mich so schlecht, dass ich ihr nicht in die Augen schauen konnte, wenn ich sie am Set gesehen habe. Sie ist eine Legende – auf der ganzen Welt! In Großbritannien ist sie ein absolut kultiges Symbol der Nation." Auf die Frage, ob die legendäre Schauspielerin ihm wegen des Vorfalls vergeben habe, antwortete Javier erleichtert: "Sie hat es schließlich getan." Der 'No Country for Old Men'-Star scherzte zudem, dass er sich Sorgen darüber machte, nicht mehr nach Großbritannien einreisen zu können, weil er den Charakter des so großen nationalen Schatzes in dem Film getötet hat. "Als ich in Heathrow landete, waren die Leute am Einwanderungsschalter lange Zeit sehr unglücklich darüber, dass ich M getötet hatte. Sie sagten zu mir: 'Oh Mann, ich weiß nicht, ob ich dir das verzeihen kann!'", so Bardem weiter.

BANG Showbiz