Sie verteidigt seinen Auftritt

Jasmin Herren: Wutrede nach Willis Bühnen-Eklat - „Das kotzt mich wirklich an"

16. Oktober 2019 - 11:47 Uhr

Jasmin Herren findet das Drama sei übertrieben

Nach dem Eklat um Ehemann Willi Herren (44) bei der riesen Schlagerparty "Olé auf Schalke" meldet sich nun auch Ehefrau Jasmin (40) zu Wort. In ihrer Instagram Story platzt ihr der Kragen. Der Grund: Es sei unfair, wie alle auf ihrem Mann rumhacken würden. Der Schlagerstar hatte sich bei seinem "Gaucho"-Song über Michael Wendlers (47) Freundin Laura Müller (19) lustig gemacht, obwohl er zuvor von dem Veranstalter Läster-Verbot erteilt bekommen hat. Im Video zeigen wir Jasmins ganze Wut-Rede und von wem sie besonders genervt ist.

Jasmin spricht von „künstlerischer Freiheit"

Die Schlagerstars Willi Herren und Michael Wendler sind nach ihrer gemeinsamen Zeit im "Sommerhaus der Stars 2019" offiziell verfeindet. Darum nutzt Herren die ein oder andere Möglichkeit, um sich über seinen Kollegen lustig zu machen - und wurde deswegen zuletzt von der Bühne geschmissen. Für Ehefrau Jasmin ein absolutes No-Go: "Ich möchte euch dran erinnern, dass so mancher Comedian, eigentlich jeder Comedian, irgendwelche Witze auf der Bühne macht", verteidigt sie ihren Willi in der Instagram-Story. "Ich weiß nicht, was es hier die ganze Zeit rumzukacken gibt", wütet sie weiter. Das was ihr Mann mache sei "künstlerische Freiheit".

Und was sagt Willi dazu?

Der Schlagersänger steht zu seinem Auftritt, rudert trotzdem in seiner Instagram-Story etwas zurück und entschuldigt sich bei Wendlers Freundin Laura Müller. Auf einem Foto ist zu lesen: "Für alle Fälle: Laura, sorry. Mach' ich nicht mehr!" Und: "Ist doch nicht böse gemeint, ey!"

Wie und ob Michael Wendler und seine Freundin Laura auf Willi Herrens Entschuldigung und Jasmins Worte reagieren, bleibt abzuwarten. Bis dahin geht der Schlager-Krieg weiter.

Im Video: Willi Herren direkt nach seinem „Olé"-Rausschmiss