Japan: Wiederaufbau kostet 100 Milliarden Euro

13. Februar 2016 - 7:42 Uhr

Die japanische Regierung rechnet für den Wiederaufbau nach der Erdbeben- und Tsunamikatastrophe offenbar mit Kosten von rund 100 Milliarden Euro. Ein Plan zur Behebung der Schäden gehe in den kommenden fünf Jahren von Kosten zwischen umgerechnet 90 und 107 Milliarden Euro aus, berichtete die Zeitung 'Asahi'.

In den betroffenen Gebieten sollten demzufolge einige von Japans größten Solar- und Windkraftanlagen entstehen. Nach dem Super-Gau von Fukushima will die japanische Regierung stärker auf alternative Energien setzten. Einzelheiten über Steuererhöhungen zur Finanzierung seien in dem Entwurf allerdings nicht enthalten.