Festnahmen in Japan

Damen-Unterwäsche-Dieb klaut über 400 Schlüpfer und BHs

Ein Dieb aus Japan stahl nicht nur Geld, sondern auch die BHs und Schlüpfer seiner weiblichen Opfer (Symbolfoto).
© deutsche presse agentur

18. Juni 2020 - 12:15 Uhr

Bauarbeiter brach immer wieder in fremde Häuser und Wohnungen ein

Seine kuriose Vorliebe für Dessous haute selbst die Polizei aus den Socken. In Japan wurde ein Mann festgenommen, weil er massenweise Damen-Unterwäsche gestohlen hat. Die Für ihn war es wohl sinnlich und aufregend, für seine Opfer schockierend und pervers.

Dieb trug die Unterwäsche auch selber

Wie die japanische Tageszeitung "Asahi Schimbun" meldet, soll der Bauarbeiter in den letzten Jahren immer wieder in fremde Häuser und Wohnungen eingedrungen sein und Bargeld sowie Frauenunterwäsche entwendet haben. Bei seinen Raubzügen soll er über 400 Schlüpfer und BHs gestohlen und sich diese anschließend angezogen haben.

„Das beruhigt mich“

Anfangs habe er sich nur finanziell bereichern wollen, berichtet das Blatt. Doch als er sich bei einem Einbruch den Schweiß abwischen wollte, habe er gemerkt, dass er sich kein Tuch gegriffen hatte, sondern Unterwäsche.

Der Start für ein schlüpfriges Verbrechen: "Von da an hat sich mein Interesse geändert", zitiert ihn die japanische Zeitung. Die Damenwäsche hat er sich dann auch angezogen: "Das beruhigt mich." Auch als die Polizei den 47-Jährigen endlich schnappte, soll er Frauen-Unterwäsche getragen haben.