Im Kampf gegen den Klimawandel

Jane Fonda zum 4. Mal festgenommen

Jane Fonda wurde von der US Capitol Police am 1. November verhaftet
© imago images/UPI Photo, Ken Cedeno via www.imago-images.de, www.imago-images.de

03. November 2019 - 10:46 Uhr

Hollywood-Star Jane Fonda hinter Gittern

Bereits den vierten Freitag in Folge wurde Jane Fonda (81, "Grace and Frankie") bei einer Klimaschutz-Protestaktion vor dem Kapitol in Washington, D.C. festgenommen. Da sie bereits drei Mal festgenommen wurde, musste sie jetzt die Nacht im Gefängnis verbringen, wie eine Sprecherin des "Fire Drill Fridays", gegenüber dem Magazin "Deadline" bestätigte.

Im Video: Jane Fonda bei ihrer dritten Verhaftung im Oktober 2019

„Dies ist eine kollektive Krise“

Jeden Freitag wird derzeit weltweit für den Klimaschutz protestiert - und jeden Freitag möchte Aktivitstin Jane Fonda abgeführt werden. Die regelmäßige Protestaktion ist inzwischen unter dem Namen "Fire Drill Fridays" bekannt. Am 1. November wurde sie zum vierten Mal abgeführt, musste dafür sogar ins Gefängnis. Zuvor verriet sie gegenüber RTL: "Dies ist eine kollektive Krise, die ein gemeinsames Vorgehen erfordert. Wir haben das Geld und die Technologie, nur der politische Wille fehlt."

„Frauen sind im Zentrum der Klima-Lösungen“

Bei Instagram schreibt die 81-Jährige: "Überall auf der Welt führen Frauen und Mädchen die Klimalösungen an." Bei der Protestaktion wurden insgesamt 46 Personen festgenommen. Darunter auch Fondas Schauspiel-Kolleginnen Rosanna Arquette (60, "Pulp Fiction") und Catherine Keener (60). Der durch die "Fridays For Future"-Bewegung und die 16-jährige Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg inspirierte Protest von Fonda soll noch sieben Mal stattfinden.

spot on news // RTL.de