Fieser Hass unter Pärchen-Foto

Jan Leyk nimmt nach Bodyshaming-Kommentar seine Freundin in Schutz

06. Juli 2020 - 12:08 Uhr

Jan Leyk zeigt seltenes Selfie mit seiner Freundin

Dass Jan Leyk (35) ein gemeinsames Foto mit seiner Freundin postet, ist eine ziemlich seltene Angelegenheit. Zuletzt durften sich seine Follower im Mai über ein verschmustes Selfie der beiden freuen, viel zu sehen ist darauf allerdings nicht. Jetzt zeigt der ehemalige "Berlin – Tag und Nacht"-Schauspieler schon etwas mehr von seiner Partnerin. Für viele Fans ist das ein Grund zur Freude. Trotzdem sticht ein Kommentar unter dem Post besonders negativ heraus – und das will sich der 35-Jährige nicht gefallen lassen.

Jan Leyk: „Meine Perle“

Zu dem Spiegel-Selfie, welches Jan und seine Freundin im Aufzug zeigt, schreibt er: "Scrollt ruhig weiter....wir müssen eh nach oben!" Dazu verwendet der DJ außerdem den Hashtag "Meine Perle". "Man sieht dir richtig an, wie gut sie dir tut", schreibt ein User unter das Foto und spielt darauf wohl auf Jans Lächeln an. Viele weitere Fans finden ebenfalls, dass die beiden ein schönes Paar abgeben.

„Gib deiner Perle mal Essen“

Unter den zahlreichen Komplimenten gibt's jedoch auch einen fiesen Kommentar, der auf das Aussehen von Jans Freundin abzielt. "Gib deiner Perle mal Essen, die Zahnstocher müssen mal ne Kurve bekommen!", schreibt eine Userin, die daraufhin von anderen Fans schon mächtig Gegenwind bekommt.

Jan Leyk lässt es sich trotzdem nicht nehmen, dem Mädchen ebenfalls eine Ansage zu machen. "Folgender Deal: Ich koch ihr gleich ne leckere Bolognese und du fragst deine Eltern nochmal ob sie dir ne Pfanne Anstand und Benehmen brutzeln können. Als Dessert eventuell ein Anti Neid Tiramisu und um das ganze runterzuspülen einen leckeren Hirnschnaps", kontert der 35-Jährige und erntet damit über 3.000 Likes.

Für Einige wird jetzt klar, warum Jans Freundin so selten zu sehen ist: "Jetzt verstehe ich auch, warum sie nicht gezeigt werden möchte. Weil es immer Menschen gibt, die was zu meckern haben. Da hätte ich auch keinen Bock drauf."