Tagesschau am Donnerstag abgebrochen

„Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer: War eine verschleppte Grippe Grund für seinen Schwächeanfall?

© NDR/Thorsten Jander, SpotOn

18. März 2019 - 11:08 Uhr

ARD-aktuell bemüht sich um schnelle Entwarnung

In der 20-Uhr-Sendung der Tagesschau am Donnerstagabend hat Nachrichtensprecher Jan Hofer einen Schwächeanfall erlitten. Im letzten Drittel der Sendung verhaspelte sich der 69-Jährige erst mehrfach, dann brach die Stimme weg und kurz vor Ende der Sendung klammerte er sich nur noch ans Pult, konnte nicht mehr zu Ende moderieren. Dann brach die Tagesschau mit kurzem Schwarzbild ab. ARD Aktuell und Hofer selbst bemühten sich anschließend um schnelle Entwarnung. Eine Unverträglichkeit bei Medikamenten gegen eine verschleppte Grippe seien wohl die Ursache. Doch ist das wirklich die ganze Wahrheit?

Zwei lange Wochenendschichten mit verschleppter Grippe?

Ein Screenshot der ARD-Mediathek vom Tagesschau-Programm am Samstag, 9. März
In der Mediathek der ARD ist der lange Samstag des Nachrichtensprechers Jan Hofer (69) nachzuverfolgen.
© Screenshot ARD-Mediathek

Eine verschleppte Grippe verträgt sich auf jeden Fall gar nicht mit einem Wochenende voller Arbeit. Doch genau das hat der 69-jährige Hofer hinter sich: Am Samstag moderierte er fünf Ausgaben der Tagesschau. Dafür war er um 8:55 Uhr, 11:40 Uhr, 15:45 Uhr, 17:50 Uhr und 20.00 Uhr im Einsatz. Mehr als 11 Stunden zwischen erstem Einsatz und Ende der 20.00-Uhr-Ausgabe. Selbst bei einer ausgiebigen, mehrstündigen Mittagspause ein sehr straffes Programm. Doch das ist noch nicht alles.

Jan Hofer von 9:55 Uhr bis 23 Uhr

ARD-Mediathek: Alle Einsätze von Jan Hofer am Sonntag 10. März in der Übersicht
13 Stunden im Dienst: Die lange Sonntagsschicht von Jan Hofer (69) ist in der ARD-Mediathek nachzuvolllziehen.
© Screenshot ARD Mediathek

Am Sonntag stand Hofer sogar sechs Mal für die Tagesschau vor der Kamera. Anschließend war er um 22:50 Uhr noch für den Nachrichtenblock der Tagesthemen im Einsatz. 13 Stunden lag sein erstes "Guten Tag meine Damen und Herren, ich begrüße sie zur Tagesschau" zu diesem Zeitpunkt zurück. Mit einer verschleppten Grippe ein verdammt langer Arbeitstag. Alle Ausgaben des Jan-Hofer-Moderations-Marathons sind in der Mediathek der ARD abrufbar.