Bei seinem trockenen Humor kommt gern der Chauvi durch

James Bonds coole Sprüche - Macho-Alarm!

12. Mai 2020 - 19:04 Uhr

von Mireilla Zirpins

Filmheld James Bond ist nicht nur berühmt, weil er noch jeden Ganoven erledigt hat, sondern weil er auch fast jede Frau, die seinen Weg kreuzte, flachgelegt hat – ob gut oder böse. Dabei ist er nie um einen flotten Spruch verlegen - so wie sein legendäres und extrem lustiges "Ein bezaubernder Hauch von Nichts, den Sie fast anhaben" aus "Diamantenfieber" (hier im Stream bei TVNOW). Die Szene sehen Sie in unserem Video. Aber Achtung! Wenn Bond auf Tuchfühlung mit leicht bekleideten Ladys geht, heißt es oft: Chauvi-Alarm!

Spiegel ihrer Zeit - die Sprüche von James Bond

James Bond trifft auf Emilio Largo in "Feuerball"
James Bond trifft auf Emilio Largo in "Feuerball"
© Imago Entertainment

Weil die 007-Abenteuer immer auch ein Spiegel ihrer Zeit sind, haben sich die Oneliner seit dem ersten Bond-Streifen 1962 ganz schön gewandelt. In den ersten Abenteuern des schlagfertigen Agenten scheint deutlich die Rolle der Frau in der Gesellschaft durch, die Sprüche sind mal anzüglich, mal sogar fast abfällig. So kommentiert 007 (damals Sean Connery) die Waffe des Bösewichts Emilio Largo in "Feuerball" (gibt's als Stream bei TVNOW) mit den Worten: "Ein schönes Gewehr. Passt eigentlich mehr zu einer Frau." Largo fragt: "Verstehen Sie etwas von Waffen, Mr. Bond?" Darauf unser Doppelnullagent: "Nein, aber von Frauen."

Damen als Dienerinnen im Bad - früher fand Bond daran Gefallen

James Bond
James Bond umringt von Frauen in „Man lebt n­ur zweimal“
© Imago Entertainment

In "Man lebt n­ur zweimal" (können Sie auch bei TVNOW ansehen) wird Bond im Bad von vier Bikini-Miezen eingeseift (O-Ton 007: "An Ihren Schwamm könnte ich mich gewöhnen"). Gastgeber Tiger Tanaka: "In Japan kommen die Männer zuerst." Bond grinst: "Hier werde ich mich später mal zur Ruhe setzen." Tiger Tanaka erklärt sich die Wirkung von James Bond auf seine Landsfrauen übrigens so: "Weil Sie so viel Haare auf der Brust haben." Bond mit Blick auf Tanakas haarlosen Oberkörper: "Ein japanisches Sprichwort sagt: Kein Vogel baut sein Nest in einem kahlen Baum."

Unverbesserlich: Bonds Altherrenwitz

James Bond und Xenia Onatopp stellen sich vor
James Bond und Xenia Onatopp stellen sich vor
© Imago Entertainment

Wurden Bonds Chauvi-Sprüche besser mit den Jahren? Begrenzt. Als Xenia Sergevna Onatopp sich in "GoldenEye" (zum Stream bei TVNOW) vorstellt, fragt 007 nach: "Ohne Top?" – übrigens nur in der deutschen Fassung. Damit käme er in Zeiten von #metoo auch nicht mehr durch.

Aber wenn sich mal eine Dame beschwert über zu viel Aufdringlichkeit wie Madeleine Swann in "Ein Quantum Trost" (hier streamen) - "Sie sollten nicht so starren" - hat Bond auch gleich die passende Retourkutsche: "Und Sie sollten nicht so aussehen."

Bonds Damenbekanntschaften können auch anzüglich

Sean Connery und Barbara Carrera in „Sag niemals nie“
Sean Connery und Barbara Carrera in „Sag niemals nie“
© MGM

Doch es soll keiner sagen, dass die Damen in den 007-Filmen keine anzüglichen Bemerkungen machen. So fährt Barbara Carrera in "Sag niemals nie" James Bond im Stringbadeanzug und auf Wasserski direkt in die Arme. "Wie ungeschickt von mir", heuchelt sie Bedauern. "Ich habe Sie ganz nass gemacht." Das kommentiert der Mann im Geheimdienst Ihrer Majestät mit für ihn erstaunlicher Sachlichkeit: "Ja, aber mein Martini ist noch trocken." Um dann aber doch selbst anzüglich zu werden. "Sie laufen sehr gut Wasserski." Die Dame selbstbewusst: "Es gibt viele Dinge, die ich sehr gut mache." "Das glaube ich aufs Wort", gibt 007 zurück - mit einem zweideutigen Unterton, wie nur er ihn kann. ​"Sag niemals nie" können Sie sich hier ansehen bei TVNOW.

Makaber kann 007 auch

Für Luciana Paluzzi geht es nicht gut aus in Feuerball
Für Luciana Paluzzi (r.) geht es nicht gut aus in „Feuerball“
© Imago Entertainment

Aber manchmal geht's auch gar nicht um Sex in Bonds coolen Onelinern. So wie in "Feuerball" (zum Stream bei TVNOW).­­ Da schleppt James Bond das tote böse Mädchen, das er beim Tanz als Schutzschild benutzt hat, an einen Tisch und sagt zu den ahnungslosen Gästen: "Darf ich meine Freundin hierher setzen? Sie belästigt Sie nicht. Sie ist nämlich tot."­­

Noch mehr Bond. James Bond

Lust auf noch mehr über James Bond? Dann lesen Sie hier mehr über die anzüglichen Namen der Bondgirls von Pussy bis Kissy oder über die lustigen Filmpannen in den 007-Streifen - wandernde Narben und andere Zaubereien. Und hier können Sie alle Bond-Filme von Dr. No bis Ein Quantum Trost bei TVNOW anschauen!