Emotionale Worte nach Nierentransplantation

James Blunt spricht über die Rettung seines Vaters

12. März 2020 - 10:46 Uhr

James Blunt ist dem Spender mehr als dankbar

James Blunt (46) hat gerade wegen des Corona-Virus ein "Geisterkonzert" vor leeren Rängen in der Hamburger Elbphilharmonie gegeben. Dabei hat er auch einen Song für seinen Vater gespielt. Der hat nämlich im Januar eine neue Niere erhalten. Mit RTL spricht der Sänger im Rahmen des Konzerts über die Angst um seinen Vater. Für die lebensrettende Transplantation ist James Blunt mehr als dankbar. Seine emotionalen Worte an den Spender zeigen wir im Video. 

James Blunt weinte um seinen Vater

"Die Sterblichkeit der eigenen Eltern zu realisieren ist ein riesiger Moment im Leben eines Kindes", sagt James Blunt. In seinem Song "Monsters" singt er: "Ich bin nicht dein Sohn, du bist nicht mein Vater, wir sind einfach zwei Erwachsene, die sich voneinander verabschieden". Im Musikvideo vergießt der Sänger dicke Tränen. Beim Dreh dachte er noch, dass es keine Rettung für seinen todkranken Vater geben wird. Doch es hat sich überraschend ein Spender gefunden und mittlerweile ist James' Daddy auf dem Wege der Besserung.