Jahrhunderthochwasser: Tiere schutzlos ausgeliefert

Bauer muss seine Bullen erschießen

In Bernburg in Sachsen-Anhalt wird gleich ein ganzer Tiergarten vor den Wassermassen geschützt – Rettung in letzter Sekunde. Aber nicht alle haben so viel Glück: Nur ein Stück weiter muss ein Bauer mehr als 100 Bullen erschießen. Sie wären qualvoll in den Fluten ertrunken.

Welches Ausmaß das Jahrhunderthochwasser für die Umwelt hat, ist noch nicht abzusehen: Die Elbe wühlt derzeit ihr Flussbett auf und gräbt dabei Hochgiftiges aus alten DDR-Zeiten aus dem Boden, das in Richtung Nordsee gespült wird. Auch Heizöl aus Kellertanks kann zur Gefahr werden.