Jäger erschießt Bekannten bei Wildschweinjagd

Auf dieser Wiese bei Weikersheim erschoss ein 74-jähriger Jäger versehentlich seinen 30 Jahre jüngeren Bekannten.
© dpa, René Engmann

26. August 2014 - 10:15 Uhr

Polizei geht von "tragischem Unglücksfall" aus

Eine Wildschweinjagd zu später Stunde hat in Baden-Württemberg ein tödliches Ende für einen 44-Jährigen genommen. Ein 74 Jahre alter Jäger hatte seinen Bekannten bei Weikersheim mit einem Schuss getroffen. Er starb wohl sofort, wie die Polizei Heilbronn und die Staatsanwaltschaft Ellwangen mitteilten.

Das Opfer habe die Wildschweine am Sonntag aus einem Maisfeld auf eine freie Fläche treiben wollen, als der Schuss ihn traf. Das Gewehr des Schützen wurde beschlagnahmt. Die Polizei geht von einem "tragischen Unglücksfall" aus, wie ein Sprecher sagte.