Italienische Chirurgen transplantieren Frau zwei neue Hände

13. Februar 2016 - 7:06 Uhr

Ein Chirurgenteam in Norditalien hat einer 52- jährigen Patienten in einer Nacht zwei neue Hände transplantiert. Ein Team um Professor Massimo Del Bene habe die Hände in dem Krankenhaus San Gerardo der lombardischen Stadt Monza übertragen, berichteten italienischen Medien.

Der Patientin gehe es gut, sie sei bei Bewusstsein und werde vorsorglich auf der Intensivstation betreut. Erst nach etwa einer Woche werde man sagen können, ob die Intervention voll erfolgreich gewesen sei. Die Frau hatte wegen einer schweren Blutvergiftung Hände und Füße verloren.

Erstmals hatten französische Ärzte im Jahr 2000 einem Menschen beide Hände sowie die vorderen Teile der Unterarme eines Spenders transplantiert.