„Ich habe noch nie etwas gewonnen“

Italienerin gewinnt Picasso-Gemälde im Wert von einer Million Euro

21. Mai 2020 - 12:40 Uhr

Internationale Aktion "1 Picasso für 100 Euro"

Das Motto des Projekts lautete: "1 Picasso für 100 Euro". Eine internationale Aktion zugunsten von Hilfsprojekten in Afrika. Am Mittwoch ist die Gewinnerin bekanntgegeben worden: Eine italienische Buchhalterin, dessen Sohn ihr ein Ticket für das Gewinnspiel gekauft hatte – für 100 Euro. Jetzt ist die Mutter stolze Besitzerin eines Picasso-Gemäldes im Wert von geschätzt einer Million Euro.

51.140 Tickets wurden online für jeweils 100 Euro verkauft

Claudia Borgogno konnte ihr Glück nicht fassen: "Ich habe noch nie etwas gewonnen", sagte die 58-Jährige aus Ventimiglia im Nordwesten Italiens. Ihr Sohn Lorenzo Naso hatte im Dezember zwei Tickets im Wert von jeweils 100 Euro und schickte eines an seine Mutter. "Es war vielleicht die beste Entscheidung in meinem Leben", sagte er. Als der Anruf der Organisation kam, dass seine Mutter gewonnen habe, war das ein Schock für Lorenzo. "Als ich ankam und ihr sagte, dass sie gewonnen hat, sagte sie: 'Bitte scherze nicht!'", zitiert ihn die britische Tageszeitung "The Guardian".

Das auf eine Million Euro geschätzte Bild des spanischen Malers Pablo Picasso aus dem Jahr 1921 befand sich bisher im Besitz des Kunstsammlers David Nahmad. Eine Million Euro sollte an dem Sammler gehen, der Rest des Lotterie-Erlöses war für Hilfsprojekte in Afrika bestimmt. Das Bild des spanischen Malers stellt eine geometrische Komposition dar, die eine Zeitung und ein Absinth-Glas abbildet. Die Lotterie brachte nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP 5,1 Millionen Euro ein.