RTL News>News>

Italien rettet 2.500 Bootsflüchtlinge

Italien rettet 2.500 Bootsflüchtlinge

Italienische Marine und Küstenwache haben am vergangenen Wochenende mehr als 2.500 Bootsflüchtlinge gerettet. Wie die Marine am Montag mitteilte, haben mehrere Marineschiffe die Migranten seit Freitag zwischen Nordafrika uns Sizilien von einer Reihe von Booten aufgebracht.

Die Flüchtlinge werden nach Apulien und Kampanien gebracht, mehr als die Hälfte von ihnen nach Taranto. An den erneuten Hilfsaktionen des italienischen Programms 'Mare Nostrum' hatten sich Handelsschiffe beteiligt, berichtete die Marine. Italien kämpft mit einem Rekordansturm von Migranten. In diesem Jahr sind nach offiziellen Angaben bereits etwa 70.000 Menschen angekommen.