RTL.de
TV
GZSZ
Alles was zählt
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Ratgeber
Alles, was Sie zum Leben brauchen

Ist das die erste Diät, die wirklich funktioniert?

Frau mit Salat und Maßband um den Bauch
Schon wieder eine neue Diät? Ja – aber eine, die satt macht! © Pexels

Abnehmen ohne zu hungern? Diese Diät soll es möglich machen!

Wenn wir uns die perfekte Diät zaubern könnten, wäre sie so: lecker, sättigend, unkompliziert, einfach durchzuhalten und erfolgreich. Könnte es sein, dass dieser Wunsch mit der „Satiating Diet“ nun in Erfüllung gegangen ist?

Gesunde, sehr sättigende Lebensmittel

Das Ernährungskonzept hat Dr. Shirin Panahi von der Université Laval in Quebec City, Kanada nun auf dem Blog „Scientific American“ vorgestellt. Ohne Einschränkungen in der Kalorienzufuhr oder der Menge an Essen solle man einfach auf bestimmte gesunde und dabei sättigende Lebensmittel setzen. „Also Essen, das Gefühle von Sattsein und Befriedigung hervorruft“, so Panahi.

Das dürfen Sie bei der „Satiating Diet“ essen

Vollkornbrot mit Avocado und Ei
Vollkorn? Erlaubt! Avocado? Erlaubt! Eier? Erlaubt! Das kann man doch mal machen, oder? © Pexels

Als Lebensmittel, die während der „Satiating Diet“ erlaubt sind, nennt die Ernährungswissenschaftlerin folgende:

  • Nahrungsmittel mit viel Eiweiß (wie Fisch und mageres Fleisch)
  • Nahrungsmittel mit vielen Ballaststoffen (wie Vollkorn)
  • Obst und Gemüse
  • Nahrungsmittel mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren (wie Avocados)
  • Milchprodukte wie Joghurt
  • Capsaicin (der Scharfmacher in Chilis, Cayennepfeffer und Co.)

Anders als zum Beispiel Kohlenhydrate bei der Keto-Diät wird in diesem Ernährungskonzept keine Nahrungsmittelgruppe komplett ausgeschlossen. Stattdessen mache die Diät sich verschiedene Funktionen der unterschiedlichen Lebensmittel zunutze.

Was ist das Besondere an diesem Konzept?

„Was diese Lebensmittel so besonders macht, ist, dass jedes von ihnen spezifische Eigenschaften hat, die unserer Gesundheit zugute kommen. Entweder, indem sie den Hunger verringern, Körperfett reduzieren, den Blutzuckerspiegel senken, den Blutdruck verbessern oder den Stoffwechsel anregen.“

Da ist zwar an sich nichts Neues dran, neu ist aber, all diese fördernden Eigenschaften in einer Diät zu vereinen. Und das Beste: Eine 2017 von Dr. Panahi und anderen Forschen durchgeführte Studie hat gezeigt, dass die „Satiating Diet“ funktioniert.

Apropos sättigend: Diese 10 Lebensmittel stoppen den Hunger

Diese 10 Lebensmittel stoppen den Hunger
Diese 10 Lebensmittel stoppen den Hunger Lachs, Linsen & Co. 01:18

So erfolgreich war die „Satiating Diet“ in einer ersten Studie

Bei der Studie ernährten sich 34 übergewichtige Männer 16 Wochen lang nach diesen Vorgaben: 20 bis 25 Prozent ihrer Speisen sollten aus Proteinen bestehen, ansonsten konnten sie selbst aus den Nahrungsmittelgruppen wählen. In einer Kontrollgruppe nahmen 35 andere übergewichtige Männer nur 10 bis 15 Prozent Proteine zu sich und hielten sich ansonsten an die in Kanada als gesunde Ernährung ausgewiesenen Richtlinien, ohne auf die Sättigung der einzelnen Lebensmittel zu achten.

Das Ergebnis: Die Männer, die die „Satiating Diet“ befolgten, nahmen mehr Gewicht und Körperfett ab als die anderen. Außerdem hielten von ihnen 44,1 Prozent die Diät bis zum Ende durch. Bei der Kontrollgruppe waren es nur 8,6 Prozent.

Nächster Plan: Langzeitstudien

Eine Diät, die Erfolge zeigt und einfach durchzuhalten ist – wenn das mal kein vielversprechendes Fazit ist. Das Team um Dr. Panahi will nun mit weiteren Studien herausfinden, ob die Diät auch dauerhaft zu Erfolgen verhilft und welche Auswirkungen sie auf die körperliche und mentale Gesundheit hat.

Mehr Ratgeber-Themen