Israel schießt Drohne unbekannter Herkunft ab

13. Februar 2016 - 6:22 Uhr

Die israelische Luftwaffe hat nach eigenen Angaben eine Drohne unbekannter Herkunft abgeschossen. Das unbemannte Fluggerät sei von Westen in den israelischen Luftraum eingedrungen, teilten die Streitkräfte weiter mit. Den Angaben zufolge suchten Soldaten die Region im Jatir-Wald südlich von Hebron am Rande der Negev-Wüste nach Resten ab. In der Vergangenheit hatte vor allem die Schiiten-Miliz Hisbollah aus dem Süd-Libanon Drohnen nach Israel geschickt.

Die israelische Luftraumüberwachung habe die Drohne bereits registriert, als sie sich noch über dem Mittelmeer befand und dann über den palästinensischen Gazastreifen hinwegflog, teilte das Militär mit. Mit dem Abschuss sei gewartet worden, bis sie sich über weitgehend unbewohntem Gebiet befunden habe.