Israel beginnt mit Bau von Grenzmauer zu Ägypten

13. Februar 2016 - 6:14 Uhr

Israel hat mit den Arbeiten an einer befestigten Grenze zu Ägypten begonnen. Das Land will damit verhindern, dass Selbstmordattentäter über Ägypten nach Israel gelangen. Zudem soll Drogen- und Waffenschmugglern damit das Handwerk gelegt werden.

Das Verteidigungsministerium kündigte an, es sollen rund 140 Kilometer der 250 Kilometer langen israelisch-ägyptischen Grenze gesichert werden. Geplant sei eine physische Grenze ebenso wie elektronische Frühwarn-Scanner. Es wird erwartet, dass der Bau rund ein Jahr dauern wird. Die Kosten dürften sich auf rund 270 Millionen Euro belaufen. Einer Befestigung der gesamten Grenze hat die israelische Regierung bislang kein grünes Licht erteilt. Die Kosten hierfür wären mit knapp 730 Millionen Euro auch deutlich höher.