Ischitella: Ex-Freund der Mutter schießt Nicolina (15) ins Gesicht

Nicolina Pacini starb im Krankenhaus, nachdem der Ex-Freund ihrer Mutter der 15-Jährigen ins Gesicht geschossen hatte.
Nicolina Pacini starb im Krankenhaus, nachdem der Ex-Freund ihrer Mutter der 15-Jährigen ins Gesicht geschossen hatte.
© Facebook/Nicolina Pacini

21. September 2017 - 17:55 Uhr

Nicolina Pacini wollte ihre Mutter schützen

Die 15-jährige Nicolina Pacini ist auf dem Schulweg in Ischitella (Italien). Da fängt der Ex-Freund ihrer Mutter sie ab. Nicolina weigert sich, ihm über ihre Mutter Auskunft zu geben. Der Versuch ihre Mutter zu schützen, ist das letzte, was das Mädchen macht.

Erst erschießt er Nicolina, dann sich selbst

Der aufgebrachte Mann zieht eine Pistole und schießt ihr ins Gesicht. Die 15-Jährige wird schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Sie stirbt dort, weil ihr Herz versagt.

Der 37-Jährige floh nach der Tat. Die Polizei fand wenig später auf einem Feld in der Nähe des Tatorts seine Leiche. Er habe sich selbst getötet, berichtet die Polizei laut italienischen Nachrichtenagenturen.

Bevor ihr Ex-Freund zum Mörder ihrer Tochter wurde, hatte Nicolinas Mutter den Mann bereits zweimal angezeigt. Er soll sie bedroht haben.