Isaf: Islamisten aus Deutschland festgenommen

13. Februar 2016 - 6:04 Uhr

Sicherheitskräfte haben in Südafghanistan einen Islamisten marokkanischer Abstammung aus Deutschland mit Kontakten zum Terrornetzwerk Al-Kaida festgesetzt. Wie die internationale Schutztruppe Isaf mitteilte, wurde der Mann am 8. Mai in der Provinz Sabul festgenommen. Das Auswärtige Amt in Berlin prüft den Fall.

Nach Angaben des Bundesinnenministeriums handelt es sich aber definitiv nicht um einen Deutschen, sondern um einen Marokkaner, der sich in Deutschland aufhielt, aber ausreisepflichtig war.

Laut Isaf verriet der Mann bei seiner Vernehmung unter anderem Details über seinen eigenen Reiseweg aus Deutschland. Die Isaf setzt darauf, dass die bei den Verhören gewonnenen Informationen im Kampf gegen ein Schleuser-Netzwerk genutzt werden können, mit dem ausländische Kämpfer nach Afghanistan gebracht werden.