„Das muss so ein kleiner Mensch erstmal verarbeiten"

Isabell Horn zeigt intimes Stillfoto mit Baby Fritz aus dem Wochenbett

Isabell Horn redet auf ihrem Instagram-Account offen über positive und negative Seiten des Mama-Daseins.
Isabell Horn redet auf ihrem Instagram-Account offen über positive und negative Seiten des Mama-Daseins.
© AEDT / SplashNews.com

10. Oktober 2019 - 15:15 Uhr

Isabell Horn postet Throwback-Foto

Der kleine Fritz, Isabell Horns zweites Kind, ist in seinem dritten Wachstumsschub und das mache die Schauspielerin ganz schön müde. Denn der kleine Fratz quengele und bereite der 35-Jährigen schlaflose Nächte. Zu diesem Anlass erinnert der Ex-"GZSZ"-Star an eine weniger quengelige, aber dafür genauso aufregende Zeit  - und postet ein intimes Stillfoto aus dem Wochenbett.

„Es fing schon mit einer sehr unruhigen, schlaflosen Nacht an..."

Auf dem Throwback-Bild stillt Isabell Horn ihren "kleinen Mann", der damals gerade drei Wochen alt war und "sooo winzig". Baby Fritz kam am 18. Juli zur Welt. Zurzeit würde er schnell wachsen und viel weinen. Deswegen sei besonders jetzt ganz viel Nähe wichtig. In den ersten 14 Monaten würden Babys erstaunliche Entwicklungen durchleben. "Das muss so ein kleiner Mensch erstmal verarbeiten", schreibt Isabell Horn unter dem Schnappschuss.

Wochenbett war nicht immer einfach

So friedlich wie auf dem Foto lief das Stillen bei der Schauspielerin aber nicht immer ab. Nach der Geburt wurde das nämlich zur Qual: Schlafentzug, Schwitzattacken und Clusterfeeding in der Nacht trieben die Mutter zum emotionalen Zusammenbruch im Wochenbett. Wie sie sich damals gefühlt hat, erzählt sie im Video.