Oststeinbek: Zufahrt gesperrt, Hausbesitzer ratlos

Irrer Streit: Weg zu ihren Häusern für Anwohner verbarrikadiert

12. April 2019 - 22:35 Uhr

Im Video: Das sagen die Anwohner

Dieser Nachbarschaftsstreit ist wirklich total bekloppt. Anwohner im kleinen Örtchen Oststeinbek (Schleswig-Holstein) dürfen den Weg vor ihren Häusern nicht mehr befahren. Aber was sollen die Leute jetzt machen? Im Video sehen Sie, wie der Streit um die kleine Zufahrtsstraße "Am Forellenbach" eskaliert ist.

Straße verkauft, seitdem herrscht Chaos

Mit dem Verkauf der Straße "Zum Forellenbach" fing das ganze Drama an. Früher gehörte die Straße einem Bauern. Nach dessen Tod wurden keine Grundsteuern mehr bezahlt. Die Straße galt als herrenlos und ging in die Versteigerung. Für 6.000 Euro erwarb ein Investor den Weg. Wie viel Geld er von den Anwohnern verlangt, um den Weg freizugeben, das erfahren Sie im Video oben.

Der neue Eigentümer versperrt mit Betonbarrikaden den Anwohnern den Weg zu ihren Häusern. An der Einfahrt hängen gelbe Schilder: "Privatweg, Durchfahrt verboten!" Doch wie sieht das überhaupt rechtlich aus? Gibt es für die Anwohner doch noch einen Ausweg die Straße zu nutzen?