Irre Osterposse – Muss die Eiersuche der CDU in Hamburg ausfallen?

Streit zwischen CDU und Bezirksamt

Seit zehn Jahren versteckt der CDU Ortsverband Hamburg-Langenhorn Schokoeier für die Kinder in einem Park. In diesem Jahr soll der Osterspaß aber ausfallen – das Bezirksamt Hamburg-Nord ist gegen die Eiersuche.

"Uns wurde offenbart, dass das zu gefährlich sei, weil versteckte Eier nicht gefunden werden könnten und diese dann von Hunden gefressen werden würden", erklärt Richard Seemaecker vom Ortsverband Hamburg-Langenhorn. Schokolade ist für Hunde sehr schädlich.

Um die Osterposse komplett zu machen, bekommt jetzt aber auch die harte Schale des Bezirksamts einen Knacks – die Eier dürfen versteckt werden, allerdings nur so, dass sie auch definitiv gefunden werden. "Wir vertrauen jetzt auch auf die CDU, dass sie sich erstens merkt, wo die Eier sind. Zweitens, dass sie eine Aufsicht stellt und guckt, dass freilaufende Hunde nicht an die Verstecke gehen", sagt Tom Oelrichs vom Bezirksamt Hamburg-Nord.

Die CDU will die Schoko-Eier jetzt auffällig verpacken und sie auch nicht besonders gut verstecken – damit die Kinder alle Eier finden und jeder Hund gesund bleibt.