Neuer Zwischenfall im Tanker-Konflikt!

Iran meldet Abschuss einer US-Drohne

Die iranischen Revolutionsgarden haben eigenen Angaben zufolge eine US-Drohne abgeschossen.
Die iranischen Revolutionsgarden haben eigenen Angaben zufolge eine US-Drohne abgeschossen.
© dpa, Sra Tyler Woodward, zeus abl wok

20. Juni 2019 - 7:37 Uhr

Die Lage am Persischen Golf eskaliert weiter

Die iranischen Revolutionsgarden haben eigenen Angaben zufolge eine US-Drohne abgeschossen. Eine amerikanische "Global Hawk"-Drohne sei am Donnerstag in den iranischen Luftraum im Süden des Landes direkt am Persischen Golf eingedrungen und von den Revolutionsgarden abgeschossen worden, heißt es in einer Erklärung. 

Die Spannungen zwischen dem Iran und den USA nehmen zu

Die Drohne sei am Donnerstagmorgen in der Nähe des Bezirks Kuhmobarak in der südlichen Provinz Hormosgan in den Luftraum des Irans eingedrungen, berichtete die iranische Nachrichtenagentur IRNA unter Berufung auf die Revolutionsgarde. Es habe sich um ein unbemanntes Flugzeug des Typs RQ-4 Global Hawk gehandelt.

Nach der Kündigung des Atomabkommens durch die USA ist die Lage zwischen beiden Ländern weiter angespannt. Die Situation spitzte sich in den vergangenen Tagen zu, als zwei Tanker im Golf von Oman angegriffen wurden. Die USA vermuten, dass der Iran hinter dem mysteriösen Angriff stecke. Teheran weist die Vorwürfe zurück. Über diese Straße am Persischen Golf werden fast zwei Drittel des globalen Ölexports verschifft.