Keine Herzchen mehr?

Instagram will Like-Zahlen abschaffen - jetzt auch bei uns!

© iStockphoto

17. November 2019 - 10:37 Uhr

Keine Gesamtzahl der Likes mehr bei Instagram

Foto knipsen, bei Instagram hochladen, Likes zählen und am besten noch mit anderen vergleichen, bei wem am meisten "Gefällt mir" gedrückt wird. Das hat offenbar bald ein Ende. Wie Instagram am Donnerstag mitteilte, soll uns die Anzahl der Likes von Posts anderer User bald nicht mehr angezeigt werden. Was als Testphase in wenigen Ländern begann, soll nun auf die ganze Welt ausgeweitet werden - auch auf Deutschland.

Testphase kommt nach Deutschland

Schon im Sommer gab Instagram bekannt, dass sie in einigen Ländern erste Tests zu der veränderten Like-Funktion durchführen. Mittlerweile wurde der Verzicht auf Likes in Australien, Kanada, Brasilien, Irland, Italien und Neuseeland ausprobiert. Die Reaktionen der beteiligten Nutzer seien positiv gewesen, erklärte das Unternehmen. Da es sich aber um eine "grundlegende Änderung" handele, solle noch mehr Feedback gesammelt werden. Wie viele Nutzer genau Teil des Tests sein werden und wie lange die Testphase dauert, ist bislang unklar.

Gibt es gar keine Likes mehr?

Instagram-Feed ohne Likes.
Für Instagram-Nutzer, die Teil des Tests sind, könnte der Feed bald so aussehen.
© Instagram

Wer jetzt Sorge hat, dass man gar nicht mehr sieht, wie vielen Followern die eigenen Posts gefallen, darf aufatmen. Die Likes der eigenen Fotos werden weiterhin angezeigt. Die Likes von Fotos sowie die Views von Videos anderer sehen wir aber bald nicht mehr, wenn die Testphase erfolgreich ist.

Wie Instagram mitteilte, ändert sich für Nutzer, die Teil des Tests sind, folgendes:

  • Sie werden die Gesamtanzahl der Likes und Views von Fotos und Videos anderer im Feed nicht mehr sehen.
  • Die eigenen Likes sind jedoch mit Tippen auf die Liste der Likes weiterhin einsehbar.
  • Andere Instagram-Nutzer werden nicht mehr sehen, wie viele Likes und Views die Beiträge der Test-Teilnehmer bekommen haben.

Sozialer Druck zu hoch?

"Wir wollen, dass Instagram ein Ort ist, an dem sich Menschen wohlfühlen und frei ausdrücken können. Dazu gehört auch, den Menschen zu helfen, sich auf die Fotos und Videos zu konzentrieren, die sie teilen, und nicht darauf, wie viele Likes sie dafür bekommen", teilte Instagram mit. Die Zählerstände in Online-Netzwerken können für sozialen Druck sorgen: Manche Nutzer wollen möglichst populäre Posts produzieren und löschen Beiträge, die aus ihrer Sicht zu wenige Likes bekommen.

Auch Medienpsychologe Dr. Tobias Dienlin ist begeistert von der Abschaffung der Likes. Warum Likes vor allem bei jungen Nutzern so einen großen Druck ausüben können und was er Usern rät, erklärt er hier.

Was ist mit Bloggern, Influencern & Firmen?

Für Influencer oder Autoren von Inhalten, für die Instagram als Plattform geschäftlich wichtig ist, werde nach einer Lösung gesucht, teilte Instagram mit. Sie sind oft darauf angewiesen, potenziellen Geschäftspartnern ihre Reichweite zu demonstrieren - und brauchen dafür auch eine sichtbare Zahl der Likes.

Auch bei Facebook wird gerade der Verzicht auf die Anzeige von Like-Zahlen in Australien getestet.