Instagram-Vater aus Köln platzt der Kragen: Frauen sind nach der Geburt attraktiv

Facebook Markus Brandl.jpg
Markus Brandl hat genug von geschönten After-Baby-Body-Fotos und schüttet sein Herz aus.
Facebook/Markus Brandl

"Frauen sind nach der Geburt attraktiv"

Der Kölner Vater hat genug von "Blender-Mamas auf Instagram" und lässt auf Facebook seine Wut raus. Ganz besonders regen ihn die Mütter auf, die sich wenige Wochen nach der Geburt mit perfekter Figur präsentieren und andere Frauen damit verunsichern. Seine Botschaft: "Frauen sind nach der Geburt attraktiv", denn Schönheit definiert sich nicht über oberflächliche Ideale. Damit trifft er den Nerv vieler Mütter.

Markus Brandl erregt auf Facebook immer wieder die Aufmerksamkeit

Es ist nicht das erste Mal, dass Markus Brandl seinem Zorn freien Lauf lässt. So hat er im November 2017 angeprangert, wie schwierig es ist, einen Kita-Platz zu bekommen und landete im Januar desselben Jahres mit einem emotionalen Brief an seinen Sohn einen Hit im Netz .

Diesmal hat er es auf die Instagram-Muttis abgesehen. Sein Vorwurf an sie: "Eure Botschaft ist, dass Frauen nach der Geburt nicht attraktiv sind. Dass der Körper möglichst schnell wieder optimiert werden muss. Ihr irrt euch. Frauen sind nach der Geburt attraktiv. Was sie in den letzten Monaten auf sich genommen haben, was sie durchmachen mussten, wie sie die Geburt gepackt haben – das alles macht eine Frau sexy."

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformfacebook, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Viel Zuspruch für Markus Brandls Facebook-Post

Und Markus' Wutnachricht kommt gut an: "Ich danke dir als Mutter und mittlerweile Oma für dieses tolle Statement", kommentiert Bettina M. Und Anna-Maria B. schreibt: "Wie recht du hast und wie schade, dass so viele Frauen denken, sie müssten solchen 'Idealen' nacheifern um mithalten zu können."

Sein Facebook-Post wurde über 6.750 Mal geteilt und mehr als tausendmal kommentiert. Wir sind gespannt, mit welchem Thema Markus demnächst den Nerv der Zeit trifft. Denn auch wenn er als selbsternannter 'HerrSocialMedia' genau weiß, wie man über die sozialen Netzwerke Aufmerksamkeit auf sich zieht, muss man ihm Eines lassen – er spricht mit seinen Texten vielen aus dem Herzen.