Klare Ansage an Konkurrent TikTok

Instagram startet neue Videofunktion "Reels"

Instagram testet die neue Videofunktion "Reels".
© Instagram

24. Juni 2020 - 10:45 Uhr

Neue Funktion erinnert an die des Konkurrenten TikTok

Mit einer neuen Videofunktion will Instagram künftig sein Angebot erweitern: Mit "Reels" sollen Nutzer bis zu 15 Sekunden lange Videos erstellen und teilen können – ganz ähnlich wie beim Konkurrenten TikTok.  Mit kurzen Videoclips ist TikTok in den vergangenen Monaten immer beliebter geworden. Die Facebook-Tochter will da mit Reels nun offenbar gegenhalten.

Neue Möglichkeiten, Videos aufzunehmen und zu bearbeiten

Für die mehr als 20 Millionen Instagram-Nutzer in Deutschland soll die Funktion zunächst testweise freigeschaltet werden, wie das Unternehmen am Dienstag in einer Pressemitteilung bekanntgab. "Reels bietet neue Möglichkeiten, kurze Videos auf Instagram zu erstellen und zu teilen", erklärt Instagram die neue Funktion. In einem eigenen Bereich in 'Explore' könne man zudem Reels, die von anderen auf Instagram erstellt wurden, entdecken, suchen und mit ihnen interagieren.

Die Videoclips, die bis zu 15 Sekunden lang sein dürfen, können mit eigenen und fremden Sounds oder auch bekannten Popsongs unterlegt, geschnitten und mit Spezialeffekten bearbeitet werden.

TikTok ist gerade bei der jungen Zielgruppe extrem beliebt

Mit Reels können die Kurzvideos nicht nur in den Storys, sondern auch über den zentralen Instagram-Feed geteilt werden und bleiben so dauerhaft sichtbar. Zusätzlich tauchen die Reels im oberen Bildschirmteil des Explore-Bereichs auf. Von dort aus können Nutzer auch die Auswahl der Reels-Clips einzelner Autoren ansteuern.

Diese Funktionen erinnern stark an das Angebot der chinesischen Plattform TikTok, die mit solchen kurzen Clips extrem erfolgreich wurde und gerade bei jungen Menschen immer populärer wird. Diese wichtige Zielgruppe will Instagram offenbar an sich binden. Der Reels-Test startete zunächst in Brasilien und nun auch in Deutschland und Frankreich.

Mit welchen neuen Funktionen Instagram gegen Cybermobbing vorgehen will, lesen Sie hier.