Insekten essen: Tibo (3) liebt Mehlwürmer, Maden & Co.

27. September 2015 - 15:42 Uhr

Insekten essen ist für ihn ganz normal

Schokolade, Kekse und Chips lassen Tibos kalt. Stattdessen verspeist der Dreijährige am liebsten Insekten. Mehlwürmer und Heuschrecken stehen ganz oben auf der Liste. Doch Tibos absolute Leibspeise sind Zophoba: die Larven vom Riesenschwarzkäfer.

Insekten essen: Tibo (3) liebt Mehlwürmer, Maden & Co.
Insekten essen ist für ihn ganz normal

Tibos Vater Stefan Krauß verdient sein Geld damit, Insekten zuzubereiten und im eigenen Online-Shop zum Verkauf anzubieten. Die Test-Essen mit Freunden haben ihn zu der ungewöhnlichen Geschäftsidee inspiriert, erzählt er - denn so ziemlich jedem hätten die Insekten geschmeckt. Mittlerweile verschickt er die Tiere sogar an Restaurants.

Deshalb hat auch der dreijährige Tibo keinerlei Berührungsängste mit den kleinen Krabbeltieren. Für ihn ist es ganz normal, einen Lolli mit Heuschrecke zu verputzen. In der Tierhandlung fühlt der Junge sich wie im Supermakt.

Sein Vater Stefan verwendet für seinen Handel übrigens nur ganz besondere Tiere: Seine Kunden und somit auch sein Sohn bekommen speziell gezüchtete Insekten zum Verzehr. Sein Verkaufsziel liegt bei einer Tonne Insekten pro Jahr. Doch der Genuss hat seinen Preis: 100 Gramm frittierte Heuschrecken gibt es für knapp 50 Euro in Stefan Krauß' Online-Shop zu kaufen. Die Insekten sind eben Delikatessen und in ihrer Zubereitung steckt eine Menge Handarbeit. Tibo jedenfalls würde sie kaufen - aber er darf sie ja zum Glück gratis essen.

Auch interessant