Innenminister wollen Asylverfahren beschleunigen

© dpa, Wolfgang Kumm

18. Oktober 2014 - 13:49 Uhr

Mehr Personal im Bundesamt für Flüchtlinge

Die Innenminister von Bund und Ländern haben sich auf eine Beschleunigung der Asylverfahren für Flüchtlinge verständigt. Damit soll sowohl die Anerkennung als auch die Ablehnung von Asylanträgen schneller als bisher möglich sein, heißt es in einer Erklärung. Das Bundesamt für Flüchtlinge soll dafür personell besser ausgestattet werden. Die Innenminister forderten bei ihrem Treffen auch eine gerechtere Verteilung der Flüchtlinge auf europäischer Ebene.

Der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger (SPD) sprach von einer "völlig veränderten Situation" durch Kriege und Krisen in der Welt. Er forderte eine finanzielle Beteiligung des Bundes an den Kosten der Flüchtlingsunterbringung. In vielen Städten und Gemeinden gibt es angesichts des wachsenden Zustroms Probleme bei der Unterbringung und Versorgung.