„Ich wollte schlank sein, ich wollte Muskeln haben"

Influencerin Louisa Dellert: Sie wollte einen Sixpack und bekam eine Essstörung

Influencerin Louisa Dellert spricht offen über ihre Essstörung.
Influencerin Louisa Dellert spricht offen über ihre Essstörung.
© picture alliance

02. Juni 2021 - 12:55 Uhr

Erst eine Herz-OP öffnete Louisa die Augen über ihren Körperwahn

Weil sie aussehen wollte wie die durchtrainierten Fitness-Models bei Instagram hörte Autorin und Influencerin Louisa Dellert auf zu essen: "Weil ich unbedingt ein Sixpack haben wollte!" So begann die Essstörung der heute 32-Jährigen. Erst eine Operation am Herzen zeigte Louisa, wie gefährlich die Manipulation ihres Körpers ist – und was wirklich wichtig für sie ist.

„Ich bin nach der Herz-OP sehr froh, noch leben zu dürfen"

Zu einer Collage von Fotos, die Louise teilweise in ihrer dünnsten Zeit zeigen, erzählt die Bloggerin, wie ihre Essstörung vor Jahren begonnen hat. "Ich wollte schlank sein, ich wollte Muskeln haben, ich wollte aussehen wie die Fitness-Influencerinnen", erklärt sie. Sie habe kaum noch gegessen, dafür aber drei mal täglich Sport gemacht.

"Irgendwann bin ich beim Sport immer umgekippt. Diagnose: Loch in der Herzklappe. Daraufhin folgte eine Herz-OP", beschreibt Louisa den Moment, der alles für sie verändert hat. In ihrem Reel zeigt sie die lange Narbe des Eingriff. Danach habe sie verstanden, dass es egal ist, wie sie aussieht oder ob sie ein Sixpack hat. Wichtig sei allein, dass sie gesund und glücklich ist: "Egal, ob ich ein bisschen Cellulite am Hintern oder Dehnungsstreifen habe."

"Ich bin nach der Herz-OP sehr froh, noch leben zu dürfen und sage in diesem Zusammenhang: Inzwischen steht Gesundheit auf Platz eins. Nicht der Sixpack", schreibt Louisa auf Instagram und setzt dazu den Hashtag #selbstliebe. (csp)

Wann liegt eine Essstörung vor? Wie Sie erkennen, ob jemand aus Ihrem Umfeld betroffen ist.

Auch interessant