Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Im Extremfall droht plötzliches Herzversagen

Den Infekt einfach rausschwitzen? So gefährlich ist Sport bei Erkältung, Infekt, Fieber & Co!

Schwitzen wir beim Sport auch Bakterien und Viren raus?
Schwitzen wir beim Sport auch Bakterien und Viren raus?
© Getty Images, Portra

14. Oktober 2020 - 15:57 Uhr

Nicht leichtsinnig handeln

Erkältungen und Infekte haben die dumme Angewohnheit uns immer dann zu überfallen, wenn wir uns einen mehrtägigen Ausfall gerade gar nicht leisten können. Doch so nervig diese ungewollte Auszeit auch ist, wir sollten sie ernst nehmen und unseren Körper schonen. Das gilt sowohl im Job als auch für (Freizeit-)Sport. Denn Sport in Kombination mit Erkältung, einem Infekt und erhöhter Temperatur oder gar Fieber kann gefährliche Folgen haben.

Turnschuhe oder Bettdecke?

Man merkt es oft erst, wenn die Arbeit überstanden ist und man müde und erschöpft nach Hause kommt. Der Hals schmerzt, die Stirn glüht und man möchte sich eigentlich nur noch ins Bett fallen lassen. Aber was ist mit der geplanten Joggingrunde? Ausfallen lassen oder zusammenreißen und den Infekt dabei einfach rausschwitzen?

Die Ankündigung von einem Infekt oder einem Virus sollte immer ernst genommen werden und nicht mit sportlicher Betätigung, sondern mit Ruhe und Schlaf bekämpft werden. "Denn im Schlaf produziert der Körper am besten Anti-Körper", sagt Mediziner Dr. Christoph Specht. Besonders bei Virusinfektionen warnen Experten vor übermäßiger Bewegung. Warum? Durch Sport wird die Verbreitung der Viren angeregt. Auf diese Weise schaffen sie es nicht selten bis hin zum Herz, wodurch wiederum eine lebensgefährliche Herzmuskelentzündung – eine Myokarditis –  entstehen kann.

Ist es eine Grippe, eine Erkältung oder doch Corona? Das sind die häufigsten Symptome!

Hört ein Sportler dann nicht auf seinen Körper und gönnt ihm nicht die notwendige Ruhezeit, kann das lebensgefährlich werden: "Durch die Myokarditis kann es dann auch zu einem plötzlichen Herztod kommen", weiß Medizinexperte Dr. Christoph Specht. Er rät dazu, zu dem Zeitpunkt, an dem man sich wieder fit fühlt, immer noch mindestens anderthalb Tage dranzuhängen. Gegen einen kleinen Spaziergang hingegen sei nichts einzuwenden – denn frische Luft sei immer förderlich.

Wieder richtig fit nach dem Infekt - so gelingt's!

Was passiert bei Viruserkrankungen in unserem Körper?

Bei einer Virusinfektion wird unserem Immunsystem erhöhte Leistung abverlangt, um den Krankheitserreger erfolgreich zu bekämpfen. Muss der Körper während dieser Bekämpfung parallel sportliche Leistungen abrufen, schwächt das die Abwehrmechanismen und wir verlieren den Kampf gegen die Erreger. Der Körper wird also zwei Stressfaktoren gleichzeitig ausgesetzt.

"Moderater Sport im gesunden Zustand ist grundsätzlich kein Stress für den Körper", erklärt Dr. Axel Preßler, Oberarzt für Sportmedizin an der Technischen Universität in München. Jedoch verschiebt sich bei Infektionen das Gleichgewicht unserer Stressverarbeitung. Unser Immunsystem wird daher einer Doppelbelastung ausgesetzt und kann folglich keine ausreichenden Reserven aufbauen, geschweige denn den Kampf gegen die Viren gewinnen. Das gleich gilt für bakterielle Infektionen.

Was ist dran am Rausschwitzen?

Durch eine vermehrte Schweißproduktion werden die Viren regelrecht aus dem Körper geschwemmt – so besagt der Mythos. Und er stimmt, zumindest teilweise. Allerdings soll die Schweißproduktion nicht durch Sport angetrieben werden, sondern durch heiße Bäder oder anregende Tees. Die erhöhte Wärmezufuhr unterstützt die Befeuchtung der Schleimhäute und den Abtransport der Viren. Rausschwitzen durch Sport schwächt den Körper nur zusätzlich und raubt ihm wertvolle Energie.

GUT ZU WISSEN: So sagen Sie den Viren den Kampf an!

Die kalte Jahreszeit ist da. Das heißt, noch mehr als nur das Covid-19-Virus machen bald die Runde. Deshalb ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, sich und Ihre Familie auch gegen Erkältung & Co. zu rüsten. Dazu gehört in erster Linie, die Abwehrkräfte zu stärken, damit Bakterien und Viren erst gar keine Chance haben, sich in Ihrem Körper zu entfalten. Mehr dazu lesen Sie hier!

Video: Die 5 besten Lebensmittel vor dem Sport

Auch interessant