Indonesischer Torwart stirbt nach Zusammenprall mit Gegenspieler

Nach einem Zusammenprall versuchen Helfer das Leben von Torwart Choirul Huda zu retten
Nach einem Zusammenprall versuchen Helfer das Leben von Torwart Choirul Huda zu retten
© REUTERS, Antara Foto, BEA/cvi

16. Oktober 2017 - 13:43 Uhr

Exitus im Krankenhaus

Schock für die Fußballfans in Indonesien: Der Torwart des Vereins Persela Lamongan ist nach einem Zusammenstoß mit einem Teamkollegen gestorben.

Schwere Traumata nach Zusammenstoß

Teamkapitän Choirul Huda (38) war mit dem Verteidiger Ramon Rodrigues kollidiert, berichtete die Zeitung 'Kompas'. Der Torwart brach zusammen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Dort starb der Keeper.

Wie sein Club mitteilte, erlitt Huda einen Herzstillstand. Der Zusammenstoß hatte demnach Traumata im Schädel, Nacken und möglicherweise auch der Brust verursacht. Ein behandelnder Arzt bestätigte 'Kompas', dass der Torwart an Herzstillstand starb.

Das Unglück ereignete sich beim Erstligaspiel von Persela Lamongan gegen Semen Padang. Huda galt als Clublegende und stand seit 1999 für den Erstligisten Persela im Tor.

Am Tag nach dem Drama verkündete sein Verein, dass zu Ehren Hudas die Trikotnummer 1 nicht mehr vergeben werde.