Indira: Nur wegen Geld im Camp!

17. Juli 2015 - 15:20 Uhr

Dschungel-Luder Indira: Ist der Dschungel die letzte Rettung für Pleite-Promis?

Selbsterfahrung, Ängste überwinden, ein echtes Abenteuer erleben? Alles Lüge, sagt Dschungel-Luder Indira. Jeder gehe nur wegen des Geldes da rein. Der Dschungel als letzte Rettung für Pleite-Promis?

Endstation Dschungel? Nein. Das RTL-Camp ist zwar eine harte Prüfung, aber auch eine riesige Schatzkammer! Doch vor allem ist das Dschungelcamp für zwei Kandidatinnen die letzte Chance - wie beide uns sehr ehrlich kurz vorher verraten haben. Beide hatten ihre Glanzzeiten - Indira als Sängerin der Casting-Band Bro'Sis, Katy als Kult-Knastlesbe "Walter" in der Erfolgs-Serie "Hinter Gittern". Doch Indira wirtschaftete schlecht, Karrenbauer vertraute einem windigen Immobilienprojekt. Beide stehen vor dem Nichts.

Und nun soll der Dschungel die Karriere wiederbeleben und das Konto ausgleichen. Indira spricht Klartext: "Jeder der sagt, er macht nicht mit, weil er wieder in die Medien will, oder die Gage verlockend findet, lügt. Das sind die einzigen beiden Gründe warum man da mitmacht."

Nicht jeder gibt das freiwillig zu. Gern genommen: "Toll, eine Grenzerfahrung, Selbstüberwindung, das ultimative Abenteuer." Diejenigen, die wie Indira dazu stehen, dass sie den Dschungel als Sprungbrett nutzen wollen, werden oft als Nestbeschmutzer gesehen. So sieht es zumindest Sanger Jay Kahn: "Ich glaube bei allen anderen ist der Antrieb, etwas zu erleben, Grenzen zu testen, bei Indira erscheint es mir eher wie eine PR-Maschinerie."

Auch Katy Karrenbauer redet beim Dreh für den Dschungel-Vorspann vor ein paar Tagen auf einmal drumherum: "Es geht um Freiheit, um Abenteuer, um Gründe, die jeder von uns hat, um die Möglichkeit, etwas auszuprobieren." Doch Katys Manager, der sie nach Australien begleitet hat, sagt dagegen ganz offen: Es geht einzig und allein ums Geld: "Katy ist frei, wenn sie aus dem Dschungel kommt. Sie hatte viel Pech, schlimme Sachen, die auch die nächsten Jahre gefährdet hätten. Fakt ist, wenn sie rauskommt und aus dem Camp geht, ist sie schuldenfrei", so Manager Marcel Bang.